Das unverzichtbare Nachschlagewerk für die Augenoptikbranche

Pressemitteilung  //  Verband  //  Consumer Optics  // 

SPECTARIS und ZVA präsentieren „Deutschland und die Welt – Märkte, Consumer und Trends 2017/18“ / Der deutsche Augenoptik-Markt knackt erstmals die Sechs-Milliarden-Euro-Umsatzmarke

Die weite Augenoptik-Welt überblicken – mit nur einem Griff: Dies wird möglich dank des großen Reports „Deutschland und die Welt – Märkte, Consumer und Trends 2017/18“. Mit seiner 100-seitigen Zusammenstellung der verfügbaren Branchendaten ist die seit zehn Jahren erscheinende Publikation zum Standardwerk der Branche geworden. Herausgegeben wird der Report vom Industrieverband SPECTARIS und dem Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen (ZVA). Die neue Ausgabe bietet neben den aktuellen Zahlen der Industrie, der Augenoptiker sowie der Fehlsichtigen auch einen umfassenden Auslandsteil.

„Der deutsche Augenoptik-Markt hat 2017 erstmals mehr als sechs Milliarden Euro Umsatz erzielt. Im stationären Handel betrug das Wachstum 2,7 Prozent. Gleichwohl sind es unter den 11.700 augenoptischen Fachgeschäften vor allem die Filialisten und großen Mittelständler, die den Zuwachs maßgeblich erwirtschaften“, betont SPECTARIS-Vorsitzender Josef May. Das Onlinegeschäft wuchs zwar um knapp sechs Prozent, doch liegt der Umsatzanteil dieses Segmentes weiterhin auf einem vergleichsweisen niedrigen Niveau von nur gut vier Prozent. May ist überzeugt: „Ein reiner Online-Ansatz wird in der Augenoptik in den nächsten Jahren nicht zum Erfolg führen.“

Mit zusätzlicher Unterstützung der GfK (Gesellschaft für Konsumforschung) und von Euronet Market Research geben SPECTARIS und ZVA einen detaillierten Einblick in die Entwicklung der Branche, in einigen Fällen sogar über die letzten zehn Jahre. Zusätzliche Marktdaten, wie z.B. der Brillen-Wiederbeschaffungsrhythmus, der Verkauf von augenoptischen Produkten nach Postleitzahlen oder die Anzahl der Augenoptiker-Kunden pro Betrieb nach Altersklassen bieten ebenfalls eine zusätzliche Analyse- und Planungsgrundlage. „Besonders großes Wachstumspotenzial verspricht hierzulande das Segment der Kontaktlinsen, deren Materialien längst einen sehr hohen Komfort garantieren“ erklärt SPECTARIS-Geschäftsführer Jörg Mayer. Denn während in Deutschland nur rund vier Prozent der Bevölkerung Kontaktlinsen trägt, sind es in den europäischen Nachbarländern deutlich mehr. So tragen in den Niederlanden sieben Prozent oder in Dänemark dreizehn Prozent der 15- bis 64-Jährigen Linsen. „Aus diesem Grund hat der SPECTARIS-Kontaktlinsen-Kreis eine digitale Marketing-Kampagne gestartet, um den Endverbraucher auf die Vorteile des Produktes aufmerksam zu machen und den stationären Fachhandel zu stärken.“

Der fast 50-seitige Auslandsteil des Reportes bietet einen umfassenden Überblick über die Augenoptik-Märkte außerhalb Deutschlands und liefert zudem bei jedem Land alle Import- und Exportwerte der einzelnen Produktgruppen. Zudem beinhaltet der neue Branchenreport auch generelle Kennziffern für die Bevölkerungsentwicklung, die aktuellen Altersstrukturen der Länder, Einkaufspräferenzen nach Produktbereichen sowie soziodemografische Kriterien für Online- und Einzelhandel. Der Branchenreport mit seinen knapp 250 Schaubildern und Tabellen ist nur in gedruckter Form erhältlich.

Der Preis beträgt für SPECTARIS-Mitglieder 269 Euro, für Nicht-Mitglieder 539 Euro (jeweils zzgl. MwSt.). Interessierte Augenoptiker wenden sich bitte an die SPECTARIS-Geschäftsstelle. Weitere Informationen sowie die Bestellmöglichkeit finden Sie auf der SPECTARIS-Homepage.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

IHRE ANSPRECHPARTNER


Patrick Nicola
Junior-Referent Politik und Kommunikation

Oliver Böhle
Referent Regulatory Affairs

Christof Weingärtner
Leiter Verbandskommunikation

Pawel Pekarev
Junior-Referent Außenwirtschaft und Exportförderung
Mitgliedschaft Spectaris
Termine, Messen, Veranstaltungen Fachverband Photonik
Neuigkeiten im Fachverband Photonik
Spectaris RSS