Zum Inhalt springen

Zahlen, Fakten & Publikationen

Wachstumstrend seit 2011 ungebrochen

Die deutsche augenoptische Industrie konnte ihren Umsatz im Jahr 2018 um 0,5 % auf 4,46 Milliarden Euro steigern. Der Inlandsumsatz wuchs dabei um 2,2 % auf 2,3 Milliarden Euro, der Auslandsumsatz sank um 1,3 % auf 2,16 Milliarden Euro. Beim Exportgeschäft gingen 2018 81 % in die europäischen Länder, fünf Prozent nach Nordamerika und sechs Prozent nach Asien. Die Exportquote der deutschen augenoptischen Industrie lag bei 48,4 Prozent. In Deutschland tragen 42,3 Millionen Menschen eine Brille, 3,3 Millionen Menschen tragen Kontaktlinsen.

Charts opti-Pressekonferenz, Januar 2019

Die deutsche augenoptische Industrie: Wirtschaftsüberblick 2018/19Eckdaten zu den SPECTARIS-Branchen 2018 

Branchenreport Augenoptik

Unser 100-seitiges Nachschlagewerk "Augenoptik – Deutschland und die Welt" hilft Ihnen bei der Marktbearbeitung

Ab sofort ist unser neuer Branchenreport „Augenoptik: Deutschland und die Welt – Märkte, Consumer und Trends 2018/19“ erhältlich. Neben den aktuellen Branchenzahlen der augenoptischen Industrie, der Augenoptiker und den Fehlsichtigen in Deutschland, haben wir in dieser Ausgabe zusätzliche Branchenzahlen für Sie recherchiert und mit Erläuterungstexten versehen. 

Gemeinsam mit dem ZVA (Zentralverband der Augenoptiker und Optometristen), der GfK und Euronet Market Research konnten wir die wichtigsten Kennzahlen der Augenoptik um die 2018-er und teilweise die brandneuen 2019-er Daten erweitern und ermöglichen Ihnen einen detaillierten Einblick in die Entwicklung der Industrie, meist für die letzten 10 Jahre. Zusätzliche übersichtliche Grafiken und Angaben der GfK, wie zum Beispiel die Umsatzentwicklung der Augenoptiker aufgeschlüsselt nach Produktgruppe (bis ins erste Tertial 2019), aktuelle Durchschnittspreisangaben sowie Mengenaufteilungen nach Produktkategorien oder Produkteigenschaften bieten Ihnen eine ausführliche Analyse- und Planungsgrundlage. Der mehr als 50-seitige Auslandsteil gibt Ihnen die Möglichkeit, sich einen guten Überblick über die Augenoptik-Märkten außerhalb Deutschlands zu verschaffen und liefert Ihnen zudem bei jedem aufgelisteten Land alle Import- und Exportwerte der einzelnen Produktgruppen.

Zudem beinhaltet der neue Branchenreport auch generelle Kennziffern für die Bevölkerungsentwicklung für In- und Ausland, die aktuellen Altersstrukturen der Länder, die wichtigsten und aktuellsten makroökonomischen Daten neben den Einkaufspräferenzen nach Produktbereichen und soziodemografischen Kriterien für Online-, Versand- und Einzelhandel für ausgewählte Länder. Anhand dieser Branchenzahlenübersicht erhalten Sie einen detaillierten Überblick über die Entwicklung des Augenoptik-Marktes im In- und Ausland.

Die Publikation basiert auf den Daten

  • des Industrieverbandes SPECTARIS
  • des Zentralverbandes der Augenoptiker und Optometristen (ZVA)
  • der GfK
  • der Euronet Market Research 
  • des Instituts für Demoskopie Allensbach (IfD)
  • der Europäischen Industrie-Vereinigung Feinmechanik und Optik (EUROM 1)
  • der Germany Trade & Invest (GTAI) 
  • des Statistischen Bundesamtes
  • der Datenbanken von EUROSTAT und der UN Comtrade
  • und einiger anderer Datenbanken.

JETZT BESTELLEN!

Hier können Sie sich den Inhalt des Reports als PDF-Datei ansehen:Inhalt des Reports

Den aktuellen Branchenreport 2018/2019 hier online bestellen

Zur Bestellung der aktuellen Ausgabe von unserem Branchenreport Augenoptik können Sie uns auch einfach eine kurze Mail schicken oder den ausgefüllten Bestellbogen per Fax senden. 

Ansprechpartnerin
Aziza Arbabzadah
arbabzadahspectarisde

Der Preis beträgt für SPECTARIS-Mitglieder 299 Euro, ansonsten 599 Euro (jeweils zzgl. MwSt.)

Bestellbogen
Bestellbogen: Branchenreport Augenoptik 2018/2019

Stimmen unserer Mitglieder

Gemeinsam sind wir stark.

Gemeinsam sind wir stark – Entsprechend schätzen wir das starke Netzwerk sowie die offene und sehr gute Zusammenarbeit im Verband, um als einer der führenden Hersteller gemeinsam an Lösungsansätzen für die modernen Herausforderungen in der Kontaktlinse zu arbeiten und identifizierte Trends zu nutzen.


Frank Hauerken, Senior Regional Director DACH & Benelux, CooperVision GmbH


Zusammen besser: Industrieunternehmen arbeiten bei Spectaris an Zukunftsprojekten für die Kontaktlinse

Wir arbeiten täglich daran, die Wachstumschancen der Kontaktlinse zu nutzen und unsere Einzelhandels-Partner dabei zu unterstützen, mehr für die Kontaktlinse zu erreichen. SPECTARIS liefert uns die Möglichkeit dies – als gemeinsames Projekt aller Industrieunternehmen – auf nationaler Ebene und mit gebündelten Kräften zu tun. Ohne den SPECTARIS-Industrieverband wäre diese gemeinsame Arbeit undenkbar.


Fabian Hasert, Geschäftsführer MPG&E-Kontaktlinsen


OBE setzt auf Qualitätsprodukte „Made in Germany“.

OBE setzt auf Qualitätsprodukte „Made in Germany“. Dank Innovation und Automatisierung können Federscharniere und Sicherheitsschrauben am Standort Ispringen in großen Stückzahlen hergestellt werden. Einher geht dies mit steigender Produktivität und einer Arbeitsteilung für einfache Produkte am Standort China. Somit sichern wir Arbeitsplätze in Deutschland.


Peter Specht / Erik Schäfer - Geschäftsführer OBE


Gemeinsam die Kontaktlinse digital sichtbar machen

Mit dem gemeinsamen Ziel, die Kontaktlinsen-Penetration in Deutschland zu erhöhen sowie den stationären Fachhandel zu unterstützen, haben wir zusammen mit SPECTARIS eine Digital-Kampagne ins Leben gerufen. Hierbei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt mit weiteren Kontaktlinsen-Herstellern, das uns besonders am Herzen liegt. SPECTARIS hat diese Initiative als gemeinsame Plattform nicht nur ermöglicht, sondern begleitet diese auch kontinuierlich und partnerschaftlich -  von der initialen Ideenfindung über die kreative Konzeption bis hin zur innovativen Umsetzung.


Jörg Bauer, Business Unit Head Vision Care, Alcon Pharma GmbH


Mitgliedschaft Spectaris
Termine, Messen, Veranstaltungen Fachverband Consumer Optics
Neuigkeiten im Fachverband Consumer Optics
Spectaris Newsletter