Staatssekretär Michael Kellner zu Besuch bei Hightech-Unternehmen in Jena

News  //  Photonik  // 

Der parlamentarische Staatssekretär und Beauftragter für den deutschen Mittelstand Michael Kellner besuchte Ende März zwei innovative Photonikunternehmen aus Jena. SPECTARIS war als Veranstalter dabei. Den Anfang machte ein Besuch bei JENOPTIK. Im Technologiezentrum des Unternehmens empfing Geschäftsführer Dr. Ralf Kuschnereit die Gäste. Daran schloss sich eine Führung durch die Produktionsstätten und ein Einblick in das Jenoptik-Produktportfolio an. Nach der Führung wurde über die aktuellen Herausforderungen für Jenoptik, aber auch für Analytik Jena gesprochen, das mit Vice President Technology Lars Böttcher ebenfalls an der Runde teilnahm. Fachkräftemangel und Energiesicherheit waren dabei die zentralen Diskussionspunkte. Im E-Auto von asphericon-Gründer und -Geschäftsführer Sven Kiontke ging es anschließend zum nächsten Hightech-Standort der Stadt. Auch beim Technologieführer für aspherische Linsen begann der Besuch mit einer Führung durch die Fertigung. Auch hier bereitet der Mangel an geeignetem Personal große Sorgen. Mit maßgeschneiderten Softwarelösungen und KI-gestützten Prozessen wird hier versucht, die Einarbeitungszeit neuer Mitarbeiter deutlich zu verkürzen. Beide Unternehmen verzeichnen momentan eine hohe Nachfrage. Allerdings ist es eine große Herausforderung, das Wachstum in der Realität darzustellen. Es fehlen vor allem Maschinenteile wichtiger Zulieferer, welche die Produktionskapazitäten stark einschränken.

Mitgliedschaft Spectaris
Termine, Messen, Veranstaltungen Fachverband Consumer Optics
Neuigkeiten im Fachverband Consumer Optics
Spectaris RSS