Zum Inhalt springen

Veranstaltungsübersicht Webinare und Seminare

im Bereich Medizintechnik

Onlineveranstaltungen

„Nutzen oder kein Nutzen… das ist hier die Frage! Evidenzgenerierung bei Investitionsgütern im Gesundheitsbereich.“ (10.11.2021)

Dr. Stefan Walzer

Im Bereich der Medikamentenbewertung, aber auch bei Medizinprodukten der Risikoklasse IIb und III gilt es in Deutschland basierend auf wissenschaftlicher Evidenz einen Nutzennachweis vorzuweisen um eine Erstattung im Bereich der gesetzlichen Krankenkassen zu erhalten. Nicht erst durch die Covid-19 Pandemie und deren Einfluss auf zukünftige finanzielle Ausstattung der GKVen, werden Nutzenbewertungen immer wieder auch im Bereich der Medizinprodukte, inklusive Investitionsgüter, gefordert. Innerhalb von Krankenhausinvestitionsentscheidungen gibt es ebenfalls teilweise Nutzenbewertungen („light“). Der neuste Vorschlag der Europäischen Kommission für sogenannte „joint HTA“ auf europäischer Ebene differenziert ebenfalls nicht zwischen Medikamenten und Medizinprodukten. Doch was bedeutet ein Nutzennachweis und wie sieht eine akzeptable Evidenz für eine Gesundheitstechnologiebewertung aus?

     

    Das Webinar gibt einen Überblick:

    • Was ist Evidenz? Wie kann diese objektiv qualitativ differenziert werden?
    • Wie funktioniert eine Nutzenbewertung?
    • Welche Learnings gibt es aus den Bereichen der Wundversorgung sowie der Methodenbewertung beim G-BA?
    • Wie kann eine Nutzenbewertung auch im Investitionsgüterbereich durchgeführt werden?

    Ihr Referent:

    Dr. Walzer (Dipl.-Volkswirt) ist Gründer und Geschäftsführer der Beratungsagentur MArS Market Access & Pricing Strategy GmbH mit Sitz im baden-württembergischen Weil am Rhein (Deutschland). Herr Walzer ist Vorsitzender der Arbeitsgruppe „Innovationen und neue Prozeduren im Krankenhaus“ des Ausschusses „Stationäre Versorgung“ der Deutschen Gesellschaft für Gesundheitsökonomie. Er hat des Weiteren über enge Kontakte bei den Kassenärztlichen Vereinigungen, der Krankenkassen sowie beim Gemeinsamen Bundesausschuss verschiedenste Projekte im Bereich der öffentlichen Gesundheit begleitet. 

    Zudem ist Dr. Walzer Dozent an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (Lörrach) an welcher er die Kurse „Market Access“ sowie „Health Technology Assessment“ lehrt. Des Weiteren ist er Gastdozent an der Charité Berlin im Rahmen des Masterstudiengangs Consumer Health Care in welchem er die Nutzenbewertung im Rahmen des AMNOG lehrt. 


    Preise:

     nettobrutto
    für SPECTARIS- und/oder QVH-Mitglieder:129,00 Euro153,51  Euro
    für Nicht- SPECTARIS- und/oder QVH-Mitglieder:319,00 Euro379,61 Euro

    Wann:

    10. November 2021 von 10:00 Uhr bis 11:30 Uhr

    Veranstaltungsflyer

    Anmelden

     

    Hygienebeauftragter in Medizintechnikunternehmen (20.12.2021)

    Oliver Koch

    Die Einhaltung externer und interner Hygieneregelungen ist für Unternehmen der Medizintechnikbranche sehr wichtig. Zum ausreichenden Schutz vor Infektionen durch z.B. kontaminierte Medizinprodukte und zur Einhaltung von generellen Hygienestandards ist entsprechende Sachkunde gefordert, die über die/den Hygienebeauftragte/-n gewährleistet wird.

    In unserem Webinar werden Sie in die Aufgaben eines/-r Hygienebeauftragten einschließlich der Hygieneplanung, Durchführung und Dokumentation eingeführt. Sie erfahren, welche gesetzlichen und normativen Grundlagen aktuell gelten und zu beachten sind, werden über Hygienerisiken informiert und lernen, das Hygienemanagement durch entsprechende Sicherungsmaßnahmen erfolgreich umzusetzen. Dazu gehört neben produktspezifischen Hygieneplänen im Zusammenhang mit der Aufbereitung von Medizinprodukten auch die Durchführung von Personalschulungen.

    Das Webinar endet mit einer Qualifikationsprüfung. Nach erfolgreicher Durchführung der Prüfung erhalten die Teilnehmer/-innen ein Zertifikat, das als Nachweis der erlangten Kenntnisse zu den Schulungsinhalten dient.

    Das Zertifikat mit dem Titel „Hygienebeauftragter im Medizintechnikunternehmen“ wird mit einer Laufzeit von fünf Jahren ausgestellt. Eine Zertifikatsverlängerung muss vor Ablauf des Zertifikates bei SPECTARIS beantragt werden und ist mit einer Auffrischungsschulung verbunden.


    Ihr Referent:

    Herr Koch ist Kaufmann, staatlich geprüfter Desinfektor, Hygienetechniker und Fachberater für Hygiene. Darüber hinaus hat er zahlreiche Qualifikationen der DGSV-Fachgesellschaft erworben. Berufliche Erfahrungen sammelte er u.a. in seiner 25-jährigen Tätigkeit als  Fachberater für Hygiene in Einrichtungen des Gesundheitswesens, in der Medizintechnik und in sonstigen gewerblichen Bereichen sowie als Fachreferent für Hygiene und  Medizinprodukte. Bevor er die fachliche Leitung der hygenia GmbH übernahm,  leitete er acht Jahre eine Hygiene-Akademie.


    Preise:

     nettobrutto
    für SPECTARIS- und/oder QVH-Mitglieder:299,00 Euro346,84 Euro
    für Nicht- SPECTARIS- und/oder QVH-Mitglieder:499,00 Euro578,84 Euro

    Wann:

    20. Dezember 2021 von 09:00 Uhr bis 15:30 Uhr

    Veranstaltungsflyer

    Jetzt anmelden

    Veranstaltungen unserer Netzwerkpartner

    MEDICA und COMPAMED 2021: Altes Konzept neu gedacht

    Die MEDICA und COMPAMED findet 2021 vom 15. bis 18. November statt. Der Termin gilt als gesetzt. Die Messe Düsseldorf plant eine Hybrid-Veranstaltung sowohl für die MEDICA als auch für die COMPAMED. Digitale Angebote werden ausgebaut und mit dem Live-Programm vor Ort verknüpft.

    MEDICA und COMPAMED repräsentieren auch in diesem Jahr ihr weltweit einzigartiges Gesamtsortiment an medizinischen Produkten, Geräten und Instrumenten, einschließlich aller Phasen ihrer Entwicklung, Produktion und Vermarktung. Als führende Branchenplattform tragen diese beiden Veranstaltungen dem steigenden Bedarf an Information, Kommunikation und Vernetzung, insbesondere aufgrund der Pandemie, Rechnung: In Form von virtuellen Programmen wird über relevante Markttrends berichtet. Aussteller können sich und ihre Produkte in Online-Showroom und Life-Websessions darstellen oder die Matchmaking-Funktion nutzen, um während der Messe mit Kunden oder mit den Kollegen von SPECTARIS in Kontakt zu treten. Bei begleitenden Konferenzen und Kongressen können Sie zudem wahlweise vor Ort teilnehmen oder bestimmte Programmelemente streamen.

    SPECTARIS stellt in diesem Jahr auch erneut gemeinsam mit dem ZVEI ein interessantes Programm für das Tech Forum zusammen.

    Wie in den Vorjahren kooperieren wir mit der Messe Düsseldorf. Zum ersten Mal seit Corona werden wir auch wieder mit einem kleinen Team vor Ort sein. Wir laden Sie schon heute ein, uns am SPECTARIS-Stand, ob vor Ort oder virtuell, zu besuchen.


    Seminare

    zur Zeit keine Veranstaltung


    LOXMed-Schulungen

    allgemeine Infos

    Ihre Ansprechpartnerin:

    Iris Dietze

    030/414021-10
    dietze@spectaris.de

    Personen, die als Fahrer eines Einzelhändlerlieferfahrzeuges eingesetzt werden, um das Arzneimittel Flüssigsauerstoff  (LOX►Liquid Oxygen) und relevante Medizinprodukte zu transportieren sowie Basisbehälter im häuslichen Bereich des Patienten oder in anderen krankenhausähnlichen Pflegeeinrichtungen direkt zu befüllen, müssen vor Tätigkeitsbeginn eine Erstschulung und anschließend alle 18 Monate eine Wiederholungsschulung absolvieren.

    SPECTARIS bietet regelmäßig online entsprechende Schulungen an. Alle Informationen finden Sie hier.

     


    Stimmen unserer Mitglieder

    Unternehmen der Medizintechnik agieren in einem Marktumfeld mit sich stetig verändernden Rahmenbedingungen.

    Unternehmen der Medizintechnik agieren in einem Marktumfeld mit sich stetig verändernden Rahmenbedingungen. Aesculap ist Mitglied bei SPECTARIS nicht nur, weil der Verband die Interessen unserer Branche zielbewusst in der Politik und in der Öffentlichkeit vertritt und ein leistungsstarkes Netzwerk von Experten bietet. Durch die Vernetzung von Fachkompetenzen der Mitgliedsunternehmen ergeben sich zudem einzigartige und wertvolle Synergieeffekte, und davon profitieren wir alle.


    Dr. Joachim Schulz, Vorstandsvorsitzender Aesculap AG


    Mittlerweile sind wir seit über 10 Jahren im SPECTARIS-Verband.

    Mittlerweile sind wir seit über 10 Jahren im SPECTARIS-Verband. Jeder Verband ist nur so stark, wie die Mitglieder diesen fordern und fördern. Als Mittelstand ist es für uns wichtig, dass komplexe Sachverhalte zusammengefasst dargestellt werden. Die Anforderungen an die Unternehmen der Medizintechnik steigern stetig und ändern sich fortlaufend. Hier leistet SPECTARIS tolle Arbeit und gibt uns immer das Gefühl gut informiert zu sein. Das Fortbildungsangebot ist sehr umfangreich und nimmt immer die Trends in den Fokus.


    Sascha Becker, Mitglied der Geschäftsführung, Vertriebs- und Marketingleiter, Alu Rehab ApS und verantwortlich für den Geschäftsbereich Deutschland


    Die Gemeinschaft macht uns stark!

    Der Verband SPECTARIS bildet für uns mittelständische Unternehmen eine Brücke zwischen der Regierung und unseren Interessen – die Gemeinschaft macht uns hierbei stark! Wir schätzen sowohl das sehr hilfreiche Weiterbildungsprogramm innerhalb der Medizintechnik und profitieren von der Organisation unterschiedlichster Delegationsreisen. Durch unsere Mitgliedschaft bei SPECTARIS ist uns auch ein regelmäßiges Update neuer gesetzlicher Anforderungen garantiert.


    Maik Greiser, Geschäftsführender Gesellschafter / CEO ATMOS MedizinTechnik GmbH & Co. KG


    Der Verband bietet perfekt auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Angebote.

    Unser Branchenverband SPECTARIS ist ein starkes Sprachrohr für die Interessen mittelständischer, inhabergeführter Unternehmen wie wir. Genauso wichtig ist es uns, dass der Verband eine Plattform für einen offenen Dialog unter den Mitgliedsfirmen ermöglicht und perfekt auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Angebote wie Branchenreports oder thematisch auf den Punkt gebrachte Veranstaltungen anbietet.


    Geschäftsführende Gesellschafter Jüke Systemtechnik GmbH, Martin Hovestadt (links) und Heinrich Jürgens (rechts)


    Sprachrohr für die Medizintechnik

    Für uns als Hersteller von Medizintechnik stellt SPECTARIS ein wichtiges Sprachrohr gegenüber der Politik dar. Gerade angesichts der aktuellen MDR ist es immens wichtig, einen starken und leistungsfähigen Verband als Interessenvertretung zu haben. Wir sind sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit und fühlen uns gut vertreten.


    Regina Kirchner-Gottschalk, Geschäftsführerin KaWe – KIRCHNER & WILHELM GmbH + Co. KG


    Im dynamischen Umfeld bestehen

    Regulatorische Anforderungen steigen, Märkte werden komplexer – doch die größte Herausforderung, der sich auch die Medizinbranche aktiv stellen muss, ist die Digitalisierung. Mit ihr erhöht sich die Entwicklungsgeschwindigkeit in erheblichem Maße. Innovative Prozesse und Produkte verschieben die Grenzen bislang gewohnter Standards. Als SPECTARIS-Mitglied sind wir Teil eines starken Verbandes, mit dem wir in diesem dynamischen Spannungsfeld bestehen werden.


    Rainer Kliewe, Geschäftsführer Ofa Bamberg GmbH


    Eine weltweit starke Branche braucht einen starken Verband.

    Eine weltweit starke Branche wie die deutsche Medizintechnik braucht einen starken Verband. SPECTARIS eben! Kommunikation, Regulatory Affairs, Interessensvertretung, wirtschaftliche und fachliche Kompetenz – das findet man dort.


    Norbert Aumann, Geschäftsführer Otto Bock HealthCare Deutschland GmbH


    Wir schätzen an SPECTARIS besonders die fachliche Expertise.

    Richard Wolf als ein mittelständisches Unternehmen im Bereich der Medizintechnik profitiert stark durch das breite Netzwerk von SPECTARIS. Wir schätzen besonders die fachliche Expertise.


    Geschäftsführung Richard Wolf GmbH, Herr Pfab, Herr Steinbeck


    Mitmachen lohnt sich!

    In Zeiten schneller und tiefgreifender Veränderungen in der Medtech Branche und einem anspruchsvollen regulatorischen Umfeld ist SPECTARIS ein wichtiger Partner für unser Unternehmen und als Interessensvertretung in Berlin und Brüssel unverzichtbar. Mitmachen lohnt sich!


    Bert Sutter, Geschäftsführer, Sutter Medizintechnik GmbH


    Wertvoller Informationsaustausch

    Als Produzent von Pflege- und Klinikbetten verfolgen wir die aktuelle Entwicklung in der Gesundheitspolitik genau. Dabei greifen wir bei Fragen zu wichtigen Gesetzesänderungen gerne auf die fundierten Informationen von SPECTARIS zurück. Das Netzwerk aus namhaften, engagierten Unternehmen ermöglicht zudem einen intensiven Dialog untereinander, den wir sehr schätzen.


    Jörg Waldeyer, Geschäftsführer Völker GmbH


    Mitgliedschaft Spectaris
    Termine, Messen, Veranstaltungen Fachverband Medizintechnik
    Neuigkeiten im Fachverband Medizintechnik
    Spectaris RSS