Zeit für eine neue Asien-Strategie: Umfassende Bewertung aktueller Entwicklungen und Trends in China

- Go to Meeting - Online
Zeit für eine neue Asien-Strategie: Umfassende Bewertung aktueller Entwicklungen und Trends in China

Zeit für eine neue Asien-Strategie: Intensiv-Webinar Teil 2
ERFOLGREICHE VERTRIEBSMODELLE IM MED-TECH SEKTOR CHINA am 25. März 2021

In einer der wichtigsten Exportregionen im Bereich Life Science mit den Branchen Analysen-, Bio- und Labortechnik sowie Medizintechnik tut sich einiges: China hat mit der "dual circulation economy", die als zentrales Element im März offiziell im nächsten Fünf-Jahresplan vorgestellt werden soll, klare Rahmen-bedingungen gesetzt. Zudem wird auch die De-Coupling Strategie von den USA weiter fortgesetzt werden. Diese Entwicklungen müssen auch im Zusammenhang mit dem neuen Freihandelsabkommen „Regional Comprehensive Economic Partnership“ (RCEP) gesehen werden, das die wirtschaftlichen Beziehungen in der Region nachhaltig prägen wird. Und sicherlich der Region als Produktions- und Absatzmarkt noch mehr Bedeutung verschaffen wird. Im Rahmen zahlreicher nationaler Regierungsproramme der VR China sind die Bestrebungen zu einer Stärkung einer lokalisierten Wertschöpfung signifikant. In diesem Kontext ist somit das politische Verhältnis sowohl der EU, aber auch Deutschlands zu den Ländern der Region hochrelevant. Mit den Indo-Pazifik-Leitlinien der Bundesregierung wurde hier bereits eine gute Basis für vertiefte und nicht mehr nur auf China fokussierte Beziehungen gelegt.

Welche Auswirkungen diese Entwicklungen auf die deutschen Unternehmen aus dem Life Science Bereich haben werden, möchten wir gemeinsam mit dem renommierten Beratungsunternehmen EAC – Euro Asia Consulting PartG, das seit mehr als 24 Jahren vor Ort in China ansässig ist und über ein starkes Netzwerk an Partnern und Expertise in Asien verfügt, in der kompakten Webinarreihe "Zeit für eine neue Asien-Strategie: Umfassende Bewertung aktueller Entwicklungen und Trends in China für Erfolg in der Med-Tech Branche" beleuchten.

Seminarinhalte:

25.3.2021 – ERFOLGREICHE VERTRIEBSMODELLE IM MED-TECH SEKTOR CHINA von 10.00 Uhr bis 11.30 Uhr

  • Gestaltung des Vertriebs bei steigenden Anforderungen im Bereich Lokalisierung
  • Ist China auch der Vorreiter im Bereich „Digitalisierung von Vertriebssystemen?
  • Zulassungsthemen und regulatorischer Marktzugang 

Zusätzlich können Sie uns vorab oder im Seminar Ihre Fragen senden. 

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Geschäftsführer, Mitarbeiter im Bereich International Business Development sowie Leiter bzw. Mitarbeiter von Exportabteilungen oder aus dem Bereich Sourcing. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Anmeldung

Das Strategie-Webinar am 25. März 2021 beginnt um 10 Uhr und wird zum SPECTARIS bzw. OAV-Mitgliederpreis von 129,- Euro netto angeboten – Nicht-Mitglieder zahlen 269,- Euro netto.

Bei Fragen wenden Sie sich an Jennifer Goldenstede unter goldenstedespectarisde.

Die kostenpflichtige Anmeldung ist über eveeno möglich: 
Zeit für eine neue Asien-Strategie – Intensiv-Webinar 2 (eveeno.com) am 25. März 2021

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Bestätigung per E-Mail mit Informationen zur Teilnahme.

Promotion-Partner ist der OAV 

Ihre Referent*innen:

EAC International Consulting ist eine der führenden Management-Beratungen für Internationalisierungsstrategien in Wachstumsmärkten. Mit Standorten in Deutschland, China, Indien und Russland unterstützt EAC seit über 25 Jahren Kunden von der strategischen Konzeption bis zur Umsetzung von Projekten in den Bereichen Investition, M&A, Operational Excellence, Digital Transformation und Sustainability.

Daniela-Bartscher-Herold von EAC Consulting 

Nach dem BWL-Studium an der LMU München und einem fünfjährigen Karrierestart bei Roland Berger hat sich Daniela Bartscher-Herold als Gründungspartner der EAC International Consulting auf die Unterstützung europäischer und amerikanischer Unternehmen in Asien spezialisiert. Ihr Fokus: Strategie- und Investitionsprojekte in Asien im Bereich C-Güter, Healthcare und Maschinenbau.

Uwe Haizmann von EAC Shanghai

Uwe Haizmann, Partner bei EAC International Consulting in Shanghai, lebt und arbeitet seit 20 Jahren in China. Er berät Unternehmen in den Branchen Engineering, Chemicals, Healthcare und Consumer Goods im Bereich Operational Excellence und hat im Rahmen zahlreicher Projekte bereits diverse Re-Location Prozesse deutscher und europäischer Unternehmen in China begleitet.

Anna King von Cisema

Anna King absolvierte ihr Studium in Naturwissenschaften (BSc) und China Business (MSc) in England und Hongkong mit Auszeichnung. Seit 2013 arbeitet sie für die Cisema-Gruppe und berät Firmen vor allem in Fragen der Zertifizierung. Frau King wohnt aktuell in Hongkong und hat sich auf die NMPA-Zulassung (früher CFDA) von Medizinprodukten, IVD und Kosmetikprodukten sowie Nahrungsergänzungsmitteln spezialisiert. Sie schreibt regelmäßig Artikel zu regulatorischen Angelegenheiten in China.

Go to Meeting - Online


jetzt anmelden
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

IHR ANSPRECHPARTNER


Jennifer Goldenstede
Leiterin Außenwirtschaft (+49 (0)151-43 17 12 50)

Stimmen unserer Mitglieder

Gemeinsam sind wir stark.

Gemeinsam sind wir stark – Entsprechend schätzen wir das starke Netzwerk sowie die offene und sehr gute Zusammenarbeit im Verband, um als einer der führenden Hersteller gemeinsam an Lösungsansätzen für die modernen Herausforderungen in der Kontaktlinse und Gemeinschaftskampagnen zu arbeiten sowie identifizierte Trends zu nutzen.


Johannes Zupfer, General Manager D-A-CH, CooperVision GmbH


Zusammen besser: Industrieunternehmen arbeiten bei Spectaris an Zukunftsprojekten für die Kontaktlinse

Wir arbeiten täglich daran, die Wachstumschancen der Kontaktlinse zu nutzen und unsere Einzelhandels-Partner dabei zu unterstützen, mehr für die Kontaktlinse zu erreichen. SPECTARIS liefert uns die Möglichkeit dies – als gemeinsames Projekt aller Industrieunternehmen – auf nationaler Ebene und mit gebündelten Kräften zu tun. Ohne den SPECTARIS-Industrieverband wäre diese gemeinsame Arbeit undenkbar.


Fabian Hasert, Geschäftsführer MPG&E-Kontaktlinsen


OBE setzt auf Qualitätsprodukte „Made in Germany“.

OBE setzt auf Qualitätsprodukte „Made in Germany“. Dank Innovation und Automatisierung können Federscharniere und Sicherheitsschrauben am Standort Ispringen in großen Stückzahlen hergestellt werden. Einher geht dies mit steigender Produktivität und einer Arbeitsteilung für einfache Produkte am Standort China. Somit sichern wir Arbeitsplätze in Deutschland.


Peter Specht / Erik Schäfer - Geschäftsführer OBE


Die Kontaktlinse digital sichtbar machen

Zusammen mit SPECTARIS haben wir eine Digital-Kampagne ins Leben gerufen, mit dem Ziel, den stationären Fachhandel zu unterstützen und die Kontaktlinsen-Penetration in Deutschland zu erhöhen. Dieses Gemeinschaftsprojekt mit weiteren Kontaktlinsenherstellern liegt uns besonders am Herzen. SPECTARIS hat diese Initiative als gemeinsame Plattform ermöglicht und begleitet diese kontinuierlich und partnerschaftlich -  von der initialen Ideenfindung über die kreative Konzeption bis hin zur innovativen Umsetzung.


Dr. Benedikt Hoffmann, Franchise Head Alcon Vision Care & General Manager DACH Alcon


Mitgliedschaft Spectaris
Termine, Messen, Veranstaltungen Fachverband Consumer Optics
Neuigkeiten im Fachverband Consumer Optics
Spectaris RSS