Operational Excellence - Von Lean Production zu Industrie 4.0

Aachen
Operational Excellence - Von Lean Production zu Industrie 4.0

Unternehmen im Bereich der optischen, medizinischen und mechatronischen Technologien stehen vor der Herausforderung, die weiter zunehmende Vielfalt der vom Markt geforderten Produktvarianten möglichst schnell, möglichst zuverlässig und möglichst günstig herzustellen. Moderne Lean Management-Ansätze ermöglichen es, dieser Herausforderung zu begegnen, da sie zu einer deutlichen Reduzierung von Durchlaufzeiten und Kosten führen können - auch in der Kleinserienfertigung. Schlanke Prozesse sind zudem die entscheidende Grundlage, um die enormen Potenziale von Industrie 4.0 zu erschließen. Durch Industrie 4.0 wird es Unternehmen möglich, systematisch aus den eigenen Produkt- und Produktionsdaten zu lernen und damit die Prognose- und Entscheidungsfähigkeit zu steigern. Der Mitarbeiter als zentraler Erfolgsfaktor wird befähigt, schnellere und bessere Entscheidungen zu treffen. Durch die Reduzierung von Latenzzeiten von der Analyse bis hin zur Maßnahmendefinition kann die Umsetzungsgeschwindigkeit von Entscheidungen so drastisch erhöht werden.

Unsere Seminarveranstaltung „Operational Excellence -Von Lean Production zu Industrie 4.0“, die am 30. Januar 2018 beim Werkzeugmaschinenlabor (WZL) der RWTH Aachen stattfindet, vermittelt Grundlagen, Methoden und neueste vertiefende Erkenntnisse des Lean Managements anhand von Vorträgen, aktuellen Praxisbeispielen und Diskussionen. Es wird erläutert, wie auf der Grundlage eines unternehmensspezifischen Produktionssystems die eigenen Prozesse kontinuierlich verbessert werden können. In einem Ausblick werden zudem die Potenziale von Industrie 4.0 aufgezeigt.

Im Rahmen einer GuidedTour in der Demonstrationsfabrik Aachen erleben Sie Industrie 4.0-Ansätze in einer realen Produktionsumgebung anhand des e.GOKart.

Nutzen und Zielsetzung

  • Vermittlung der Grundlagen, Methoden und neuesten vertiefenden Erkenntnisse des Lean Managements
  • Erfolgsfaktoren und Best Practices bei der Konzeptionen eines unternehmensspezifischen Produktionssystems
  • Erleben der Potenziale von Industrie 4.0 im Rahmen einer GuidedTour in der Demonstrationsfabrik

Ihre Referenten

  • Jan-Philipp Prote, Oberingenieur, Abteilungsleiter Produktionsmanagement, WZL der RWTH Aachen
  • Stefan Dany, Gruppenleiter Prozessmanagement, WZL der RWTH Aachen
  • Pia Walendzik, Wissenschaftliche Mitarbeiterin, WZL der RWTH Aachen

Zielgruppe

  • Geschäftsführer
  • Fach- und Führungskräfte aus den Bereichen Engineering, Produktionsplanung und -steuerung, Arbeitsvorbereitung und Produktion

 

Anmeldeschluss:
21. Dezember 2017

Anmeldungen bitte per Mail an baehren@spectaris.de,
per Fax an 030 414021-33 oder per Post.

Veranstalter:
SPECTARIS GmbH
Werderscher Markt 15
10117 Berlin

Aachen

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

IHR ANSPRECHPARTNER


Mike Bähren
Leiter Betriebwirtschaft & Marktforschung

Stimmen unserer Mitglieder

Gemeinsam sind wir stark.

Gemeinsam sind wir stark – Entsprechend schätzen wir das starke Netzwerk sowie die offene und sehr gute Zusammenarbeit im Verband, um als einer der führenden Hersteller gemeinsam an Lösungsansätzen für die modernen Herausforderungen in der Kontaktlinse zu arbeiten und identifizierte Trends zu nutzen.


Frank Hauerken, Senior Regional Director DACH & Benelux, CooperVision GmbH


Zusammen besser: Industrieunternehmen arbeiten bei Spectaris an Zukunftsprojekten für die Kontaktlinse

Wir arbeiten täglich daran, die Wachstumschancen der Kontaktlinse zu nutzen und unsere Einzelhandels-Partner dabei zu unterstützen, mehr für die Kontaktlinse zu erreichen. SPECTARIS liefert uns die Möglichkeit dies – als gemeinsames Projekt aller Industrieunternehmen – auf nationaler Ebene und mit gebündelten Kräften zu tun. Ohne den SPECTARIS-Industrieverband wäre diese gemeinsame Arbeit undenkbar.


Fabian Hasert, Geschäftsführer MPG&E-Kontaktlinsen


OBE setzt auf Qualitätsprodukte „Made in Germany“.

OBE setzt auf Qualitätsprodukte „Made in Germany“. Dank Innovation und Automatisierung können Federscharniere und Sicherheitsschrauben am Standort Ispringen in großen Stückzahlen hergestellt werden. Einher geht dies mit steigender Produktivität und einer Arbeitsteilung für einfache Produkte am Standort China. Somit sichern wir Arbeitsplätze in Deutschland.


Peter Specht / Erik Schäfer - Geschäftsführer OBE


Gemeinsam die Kontaktlinse digital sichtbar machen

Mit dem gemeinsamen Ziel, die Kontaktlinsen-Penetration in Deutschland zu erhöhen sowie den stationären Fachhandel zu unterstützen, haben wir zusammen mit SPECTARIS eine Digital-Kampagne ins Leben gerufen. Hierbei handelt es sich um ein Gemeinschaftsprojekt mit weiteren Kontaktlinsen-Herstellern, das uns besonders am Herzen liegt. SPECTARIS hat diese Initiative als gemeinsame Plattform nicht nur ermöglicht, sondern begleitet diese auch kontinuierlich und partnerschaftlich -  von der initialen Ideenfindung über die kreative Konzeption bis hin zur innovativen Umsetzung.


Jörg Bauer, Business Unit Head Vision Care, Alcon Pharma GmbH


Mitgliedschaft Spectaris
Termine, Messen, Veranstaltungen Fachverband Consumer Optics
Neuigkeiten im Fachverband Consumer Optics
Spectaris Newsletter