Zum Inhalt springen

Gremien

Die Gremien des Fachverbandes Analysen- und Labortechnik im Überblick

Anmeldung zu unseren SPECTARIS-Gremien

Bitte beachten Sie, dass sich nur SPECTARIS-Mitglieder anmelden können.

Branchentag Analysen-, Bio- und Labortechnik

Ziele und Themen:

Der Branchentag Analysen-, Bio- und Labortechnik ist die halbjährliche Mitgliederveranstaltung für den Fachverband Analysen-, Bio- und Labortechnik. Er ist das wichtigste Forum für den Austausch der Führungsebene unserer Mitglieder. Neben der Vorstellung von SPECTRAIS-Projekten und aktuellen Marktzahlen geben Experten aus der Branche oder aus den Mitgliedsunternehmen Impulse zu aktuellen Herausforderungen der Unternehmen. Wichtige strategische Entscheidungen zur Arbeit des Fachverbandes werden dort ebenso getroffen wie der Vorstand und der Vorsitzende des Fachverbandes gewählt. 

Teilnehmer-Zielgruppe 

Geschäftsführer und oberes Management der Mitglieder im Fachverband Analysen-, Bio- und Labortechnik. 

Nutzen für die Mitgliedsfirmen

Eine Teilnahme am Branchentag ermöglicht den direkten Austausch mit Branchenkollegen und den Abgleich zu aktuellen Themen und Marktentwicklungen. Mit Sorgfalt ausgesuchte Impulsvorträge zu relevanten Themen geben Impulse und richtungsweisende Denkanstöße für die Umsetzung im eigenen Unternehmen. Des Weiteren besteht hier direkte Einflussnahme auf die Arbeit des Fachverbandes. 

Planmäßiger Turnus

Halbjährlich

> Zur Anmeldung

Arbeitsgruppe Cybersicherheit

Ziele und Themen

Der Schutz sicherer Informations- und Kommunikationstechnik hat fachverbandsübergreifend Bedeutung für SPECTARIS Mitglieder, die beispielsweise netzwerkfähige Geräte und Software herstellen. Cyber-Angriffe auf Einrichtungen des Gesundheitswesens, beispielsweise in vernetzten Medizinprodukten, sind bereits heute keine Zukunftsszenarien mehr, sondern akute Bedrohungen. Um ein angemessenes Cyber-Sicherheitsniveau nach dem Stand der Technik zu implementieren, soll in der Arbeitsgruppe ein gemeinsames Verständnis zum Thema Cyber-Sicherheit entwickelt werden und ein Austausch über aktuelle technische und regulatorische Herausforderungen stattfinden. Zu diesem Zweck sollen auch gemeinsame Lösungsansätze und Handlungsempfehlungen/Leitfäden zu technischen und regulatorischen Herausforderungen erarbeitet sowie Abwehrstrategien entwickelt werden. 

Teilnehmer-Zielgruppe 

Verantwortliche aus den Bereichen IT und Regulatory Affairs, die mit dem Thema Cyber-Sicherheit in den jeweiligen Unternehmen betraut sind.

Nutzen für die Mitgliedsfirmen

  • Gemeinsames Verständnis für Cyber-Sicherheit
  • Erfahrungsgewinn
  • Nutzung von Handlungsempfehlungen für das eigene sicherere Netzwerk 

Turnus (geplant)

Zunächst 1x jährlich, zusätzliche Treffen können einberufen werden oder als Telkos durchgeführt werden

> Zur Anmeldung

Arbeitsgruppe Fluorierte Treibhausgase

Ziele und Themen

Seit dem 01. Januar 2015 gilt die Verordnung (EU) Nr. 517/2014 über fluorierte Treibhausgase, die den Gebrauch fluorierter Treibhausgase als Kältemittel stark einschränkt. Davon betroffen sind im SPECTARIS-Fachverband Analysen-, Bio- und Labortechnik Hersteller von gekühlten Zentrifugen, Thermostaten und Labor-Gefriertrocknern. In der Arbeitsgruppe Fluorierte Treibhausgase wurde und wird die Umsetzung der neuen Richtlinie in Form von Erfahrungsaustausch, Informationsbeschaffung und politischer Positionierung begleitet.  

Teilnehmer-Zielgruppe 

Alle SPECTARIS-Mitglieder, die von der EU-Verordnung Nr. 517/2014 über Fluorierte Treibhausgase betroffen sind. Insbesondere sind in der Arbeitsgruppe die Verantwortlichen aus den Bereichen Regulatory Affairs, Einkauf und Produktmanagement aktiv.

Nutzen für die Mitgliedsfirmen

Die Teilnehmer erhalten die Möglichkeit, eigene Interessen und Positionen im Zusammenhang mit der EU-Verordnung 517/2014 über Fluorierte Treibhausgase in die Arbeit von SPECTARISN einzubringen. Informationen der regelsetzenden Institutionen (EU, BMU, UMA) werden direkt in der Arbeitsgruppe verteilt. In ausgewählten Fragestellungen kann durch die Kanäle von SPECTARIS Rechtssicherheit in der Auslegung der Verordnung bzw. bei anderen betroffenen gesetzlichen Vorgaben (z.B. IATA-Richtlinien für Transport im Luftverkehr) erzielt werden. 

Planmäßiger Turnus

Nach Bedarf.

> Zur Anmeldung

Arbeitsgruppe In-vitro-Diagnostik (IVD)

Ziele und Themen

Mit dem Inkrafttreten der neuen EU-Verordnung 2017/746/EU über In-vitro-Diagnostiker (IVDR) ändern sich die Rahmenbedingungen für das Inverkehrbringen von In-vitro-Diagnostiker (IVD) und deren Zubehör. Im Rahmen der Arbeitsgruppe IVD sollen die aktuellen Entwicklungen auf europäischer und nationaler Ebene zur Implementierung der EU Verordnung beobachtet und mitbegleitet werden. Unter den Teilnehmern soll ein gemeinsames Verständnis zu den umzusetzenden Anforderungen geschaffen und Lösungsansätze zu Problemstellungen diskutiert und erarbeitet werden.

Teilnehmer-Zielgruppe 

In der Regel die für „Regulatory Affairs“ und „Product Compliance“ zuständigen Experten der Mitgliedsfirmen, die IVD-Produkte herstellen und/oder vertreiben. Geschäftsführer, Regulatory Affairs Manager, Produktmanager, sowie weitere Mitarbeiter die für die Umsetzung der regulatorischen Anforderungen der IVDR in den Mitgliedsfirmen verantwortlich sind. 

Nutzen für die Mitgliedsfirmen 

Die Teilnehmer profitieren von regelmäßigen Informationen und einem Austausch zu den aktuellen regulatorischen Anforderungen, Entwicklungen und Problemstellungen im Zusammenhang mit der Implementierung der IVDR. Die Teilnehmer können die Implementierung der Anforderungen mitgestalten durch die Erarbeitung von Stellungnahmen und Positionspapieren, die in Maßnahmen der Interessenvertretung einfließen.

Planmäßiger Turnus

Jährlich, zusätzliche Treffen können einberufen oder in Form von Telefonkonferenzen durchgeführt werden.

> Zur Anmeldung

Arbeitsgruppe Messen und Märke

Ziele und Themen

Zu Jahresanfang treffen sich die Exportverantwortlichen der Analysen-, Bio- und Labortechnik, um die Erfahrungen der Auslandsmessebeteiligungen und Herausforderungen auf den Märkten zu diskutieren. Die jährlichen Treffen bieten den Mitgliedern die Plattform, sich über aktuelle Entwicklungen der Branche zu informieren und auszutauschen und die Verbandsaktivitäten zu definieren. Die Gruppe erarbeitet dabei einen Maßnahmenplan für die Geschäftsstelle für das anstehende Jahr, gibt Empfehlungen ab, auf welchen Messen Gemeinschaftsstände sinnvoll wären und erarbeitet Projektideen für SPECTARIS z.B. zur Generierung erweiterter Marktdaten, die über Befragungen oder gemeinsam mit „Germany Trade and Invest“ erhoben werden. 

Teilnehmer-Zielgruppe 

Deutsche Hersteller von Analysen-, Bio- und Labortechnik, Exportverantwortliche/ Geschäftsführer

Nutzen für die Mitgliedsfirmen 

Eine Beteiligung an der Arbeitsgruppe Messen und Märkte Analysen-, Bio- und Labortechnik ermöglicht den direkten Austausch mit Branchenkollegen und vermittelt Wissen zu aktuellen Themen und Marktentwicklungen. Kurze Impulsvorträge zu relevanten Themen vermitteln aktuelle Informationen und geben richtungsweisende Denkanstöße für die Umsetzung im eigenen Unternehmen. Des Weiteren werden hier die Weichen für die Nutzung der Exportförderinstrumente des Bundes gestellt, dabei vor allem zu den Instrumenten Auslandsmesseprogramm sowie Markterschließungsprogramm.

Planmäßiger Turnus 

Jährlich 1. Quartal

> Zur Anmeldung

Arbeitsgruppe Umweltrecht

Ziele und Themen

Im Rahmen der Arbeitsgruppe Umweltrecht wird fachverbandsübergreifend über umweltrechtliche regulatorische Anforderungen an Produkthersteller und -distributoren informiert und diskutiert, z.B. zu REACH, VerpackungsG, WEEE, RoHS oder zur California Proposition 65. Im Rahmen der Sitzungen werden zudem praktische Umsetzungsfragen der Unternehmen diskutiert und mögliche Lösungswege erörtert. Von den Mitgliedern als besonders wichtig erachtete Themen können durch Vorträge externer Experten vertieft werden. Zwischen den Sitzungen erhalten die Mitglieder aktuelle relevante Informationen zu den regulatorischen Entwicklungen im Bereich Umweltrecht und die Möglichkeit, zu speziellen Legislativmaßnahmen und aktuellen Fragestellungen Eingaben zu machen.

Teilnehmer-Zielgruppe 

Die Arbeitsgruppe steht den Mitarbeitern der SPECTARIS-Mitgliedsunternehmen aus allen Fachverbänden offen, für die die Themenschwerpunkte im Bereich Umweltrecht relevant sind (z.B. aus den Abteilungen Regulatory Affairs, Qualitätsmanagement, Product Management, F&E, Business Development, Vertrieb).

Nutzen für die Mitgliedsfirmen 

Die Teilnehmer erhalten einen kompakten Überblick über aktuelle regulatorische Entwicklungen und Herausforderungen des Umweltrechts auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene. Teilnehmer können jederzeit Vorschläge für neue Themen mit Bezug zum Umweltrecht und deren Bearbeitung einbringen. Die Treffen dienen den Teilnehmern als Plattform für den Wissens- und Erfahrungsaustausch zur gemeinsamen Bearbeitung von Problemstellungen. Es besteht die Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen und das Netzwerk zu erweitern. Im Anschluss an die Sitzung erhalten die Teilnehmer Teilnahmezertifikate.

Planmäßiger Turnus

2 x jährlich

> Zur Anmeldung

Arbeitsgruppe Vernetzte Laborgeräte

Ziele und Themen:

Eine automatisierte Laborinfrastruktur (Labor 4.0) setzt sich aus vielen hochspezialisierten Geräten, Komponenten und Modulen unterschiedlicher Hersteller zusammen. Das Problem: Jeder Hersteller setzt traditionell auf eigene Schnittstellen, weshalb Geräte verschiedener Hersteller nur mit individuellem Entwicklungsaufwand kompatibel sind. Die Lösung: ein Schnittstellenstandard. Ziel dieser im Herbst 2016 gegründeten Arbeitsgruppe ist die Schaffung eines herstellerübergreifenden, offenen Standards, der die gesamte Branche abbildet. Nachdem die Arbeitsgruppe zunächst die Anforderungen und Eckpunkte definiert hat, gilt es nun, das notwendige Informationsmodell unter Einbezug bestehender Standards sowie einen Fahrplan für die internationale Verbreitung zu entwickeln.

Teilnehmer-Zielgruppe 

An der Arbeitsgruppe Vernetzte Laborgeräte beteiligen sich überwiegend die mit der Software-Entwicklung betreuten Vertreter der SPECTARIS-Mitgliedsunternehmen im Fachverband Analysen-, Bio- und Labortechnik, teilweise werden die Unternehmen auch durch ihre Geschäftsführer oder Produktmanager vertreten.

Nutzen für die Mitgliedsfirmen

Die Arbeitsgruppe definiert die Basis für einen Schnittstellenstandard, der das Potenzial hat, zu einem Branchenstandard zu werden. Eine frühe, aktive Beteiligung ermöglicht es den SPECTARIS-Mitgliedern, bereits an den Grundlagen im eigenen Sinne mitzuarbeiten. 

Planmäßiger Turnus

Nach Bedarf, aktuell halbjährlich bis jährlich

> Zur Anmeldung

Lenkungskreis Regulierung

Ziele und Themen

Der Lenkungskreis Regulierung dient als Plattform für den Austausch zu grundsätzlichen Fragen der Regulierung aus den verschiedenen Fachverbänden. Er definiert Themen, priorisiert und bereitet Entscheidungen und Positionen vor, die vom Fachverband oder dem Vorstand des Industrieverbands SPECTARIS getroffen und vertreten werden sollen. Der Lenkungskreis bündelt das Fachwissen aus den jeweiligen Regulatory Affairs Arbeitsgruppen und bearbeitet regulatorische Themen, die keiner spezifischen Arbeitsgruppe zugeordnet werden können. 

Teilnehmer-Zielgruppe 

Experten aus dem Bereich Regulatory Affairs der Mitgliedsunternehmen sowie die Sprecher aus den jeweiligen SPECTARIS-Arbeitsgruppen Regulatory Affairs 

Nutzen für die Mitgliedsfirmen

Der Teilnehmerkreis profitiert von

  • einem regelmäßigen Austausch zu allen relevanten regulatorischen Themen;
  • der Möglichkeit, Themen und deren Priorisierungen im Verband mitzugestalten;
  • der Möglichkeit, Stellungnahmen und Positionen des Verbands in regulatorischen Themen zu erarbeiten;
  • der Möglichkeit, neue Kontakte zu knüpfen und sein Netzwerk auszubauen.

Planmäßiger Turnus

2 x jährlich

Regulatory Affairs Forum Analysen-, Bio- und Labortechnik

Ziele und Themen

Das Regulatory Affairs Forum Analysen-, Bio- und Labortechnik (RF ABL) informiert überblicksartig über nationale, europäische und internationale regulatorische Anforderungen an Produkte aus den Bereichen der Analysen-, Bio- und Labortechnik. Aktuelle Entwicklungen und Problemstellungen werden durch Referate vertieft und in der Gruppe diskutiert. Zwischen den Sitzungen erhalten die Mitglieder regelmäßig aktuelle Informationen zu den regulatorischen Entwicklungen im Bereich der Analysen-, Bio- und Labortechnik sowie die Möglichkeit, zu Legislativmaßnahmen und aktuellen Fragestellungen Eingaben zu machen, die ihren Interessen dienen.

Teilnehmer-Zielgruppe 

In der Regel die für die „Product Compliance“ zuständigen Mitarbeiter aus SPECTARIS-Mitgliedsunternehmen, die Produkte in Bereichen der Analysen-, Bio- und Labortechnik herstellen und/oder vertreiben. Des weiteren Geschäftsführer und Produktmanager sowie Mitarbeiter der Mitgliedsfirmen, die für Themenschwerpunkte in ihren Unternehmen Verantwortung tragen.

Nutzen für die Mitgliedsfirmen 

Die Teilnehmer erhalten einen kompakten Überblick über aktuelle regulatorische Entwicklungen und Herausforderungen auf nationaler, europäischer und internationaler Ebene im Bereich der Analysen-, Bio- und Labortechnik. Das Forum bietet den Teilnehmern eine Plattform für den Wissens- und Erfahrungsaustausch zur gemeinsamen Bearbeitung von Problemstellungen und die Möglichkeit, neue Kontakte aufzubauen. Teilnehmer erhalten nach der Sitzung auf Wunsch Teilnahmezertifikate.  

Planmäßiger Turnus

Zweimal pro Jahr

> Zur Anmeldung

Stimmen unserer Mitglieder

Der SPECTARIS-Verband bietet viele Möglichkeiten des professionellen Austauschs.

Der SPECTARIS-Verband bietet viele Möglichkeiten des professionellen Austauschs in einem breiten und fachlich hervorragenden Netzwerk. Von ihm gehen wichtige Impulse und Perspektiverweiterungen  in vielen Bereichen aus, welche uns als Unternehmen umtreiben. Das stärkt uns und die gesamte Branche.


Ulrich Krauss, CEO der Analytik Jena AG


Wir wollen heute und in Zukunft Partner des Vertrauens für unsere Kunden im Labor sein.

Die fundierten Informationen von SPECTARIS zu Branchen- und Technologietrends sowie im regulatorischen Umfeld sind für uns dabei ebenso wichtig wie die Interessenvertretung in Berlin und Brüssel. Das engagierte SPECTARIS-Team ist für uns immer ein guter Ansprechpartner.


Dr. Christoph Schöler, Geschäftsführender Gesellschafter, BRAND GMBH + CO KG, VACUUBRAND GMBH + CO KG


Sprachrohr für die Branche

In einer heterogenen und spezialisierten Branche wie der Analysentechnik, die sehr technisch orientiert ist und in der viele regulatorische Anforderungen zu erfüllen sind, treffen kleine Spezialisten auf große Technologiekonzerne. SPECTARIS gelingt es, die Interessen aller Mitglieder zu vereinen und fungiert als gemeinsames Ohr und Sprachrohr der Branche.


Albrecht Sieper, Geschäftsführer Elementar Analysensysteme GmbH


SPECTARIS ist die ideale Plattform.

SPECTARIS bietet uns die ideale Plattform zum konstruktiven Dialog mit den Mitgliedsunternehmen und ist zuverlässiges Sprachrohr für die Laborindustrie in Politik und Wissenschaft.


Dr. Gunther Wobser, Geschäftsführender Gesellschafter der LAUDA DR. R. WOBSER GMBH & CO. KG


SPECTARIS beflügelt die Zusammenarbeit in unserer Branche.

Die sehr informativen Gespräche bei SPECTARIS in Berlin und auch hier im Hause haben mich vom Engagement und der guten Arbeit von SPECTARIS überzeugt. Insbesondere die Möglichkeit der Kombination von Themen aus der Analysen- Bio-, und Labortechnik mit dem Bereich Medizintechnik ist für Sigma sehr interessant.“ schrieb ich zum Beitritt im Jahr 2011. Das hat sich bestätigt und heute wirken wir aktiv in mehreren Arbeitskreisen mit.


Dr. Michael Sander, Geschäftsführer Sigma Laborzentrifugen GmbH


Der Verband bietet perfekt auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Angebote.

Unser Branchenverband SPECTARIS ist ein starkes Sprachrohr für die Interessen mittelständischer, inhabergeführter Unternehmen wie wir. Genauso wichtig ist es uns, dass der Verband eine Plattform für einen offenen Dialog unter den Mitgliedsfirmen ermöglicht und perfekt auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Angebote wie Branchenreports oder thematisch auf den Punkt gebrachte Veranstaltungen anbietet.


Geschäftsführende Gesellschafter Jüke Systemtechnik GmbH, Martin Hovestadt (links) und Heinrich Jürgens (rechts)


Mitgliedschaft Spectaris
Termine, Messen, Veranstaltungen im Fachverband ABL - Analysen-, Bio- und Labortechnik
Neuigkeiten im Fachverband ABL - Analysen-, Bio- und Labortechnik
Spectaris Newsletter Fachverband ABL - Analysen-, Bio- und Labortechnik