Zum Inhalt springen

Veranstaltungsübersicht Webinare und Seminare

im Bereich Medizintechnik


Webinare

Frau Dr. Maresa Hormes

Nahezu sämtliche Unternehmen bekommen den Ausbruch der Pandemie in irgendeiner Form zu spüren. Die Fragen, die sich Betroffene stellen, werden häufig ähnlich sein: Handelt es sich bei dem Ausbruch der Corona-Pandemie um einen Fall höherer Gewalt? Was bedeutet das überhaupt? Wann entfällt die Leistungspflicht? Und besteht ein Anspruch auf Schadensersatz? Bereichert um die Erfahrungen der letzten Monate, gilt es nun, bestehende und künftige Vertragsbeziehungen vorausschauend zu gestalten, um die aus einer Pandemie erwachsenden Risiken angemessen zu verteilen. Dieses Seminar soll dabei Orientierung bieten, sowohl in Hinblick auf die bestehende Rechtslage, als auch in Hinblick auf eine proaktive Gestaltung vertraglicher Beziehungen.

Ihre Referentin:

  • Rechtsanwältin bei der Luther Rechtsanwaltsgesellschaft
  • seit 2009 Dozentin für Unternehmensrecht - Ruhr-Universität Bochum
  • Mitglied des Italien Desk und des Dutch Desk

Frau Dr. Hormes berät bei der Gestaltung und Durchführung von Kauf-, Werk-, Werkliefer-ungs- sowie Dienstleistungs-verträgen, einschließlich gerichtlicher und außergericht-licher Auseinandersetzungen. Ein besonderer Schwerpunkt ihrer Beratung liegt im Bereich des Logistik-Rechts, insbesondere im Logistik-Outsourcing.


Preise:

 nettobrutto
für SPECTARIS-Mitglieder:99,00 Euro114,84 Euro
für Nicht- SPECTARIS-Mitglieder:149,00 Euro172,84 Euro

Wann:

16. September 2020 von 10:30 Uhr bis 12:00 Uhr


Veranstaltungsflyer

Jetzt anmelden

Dr. Oliver Esch

Dringlichkeitsbeschaffungen werden zunehmend extensiv auch für die Beschaffung von Investitionsgütern genutzt – dies auch von Krankenhausträgern. Das Webinar soll den Teilnehmern zunächst einen Überblick über den erweiterten Kreis an öffentlichen Auftraggebern und Stellen verschaffen, die derzeit (und potentiell auch weiterhin Medizinprodukte beschaffen. Insbesondere aber wird erläutert, in welchen Fällen und in welchem Umfang Dringlichkeitsbeschaffungen zulässig sind. Hierbei liegt ein Schwerpunkt auf der Frage, ob und inwieweit auch Investitionsgüter über Dringlichkeitsverfahren kurzfristig beschafft werden können. Gerade mit Blick auf aktuelle Tendenzen zur Verschiebung von Investitionen in medizinische Geräte und Apparaturen behandelt das Webinar auch die Frage, bis zu welchem Umfang bereits bestehende Verträge erweitert werden können. Besonders wenn notwendige Vergabeverfahren zur Beschaffung von Investitionsgütern sich während der „Corona-Krise“ unter Umständen nicht hinreichend


Ihr Referent:

  • Rechtsanwalt / Partner bei ESCH BAHNER LISCH
  • Fachanwalt für Vergaberecht
  • Lehrbeauftragter Technische Hochschule Köln

Dr. Oliver Esch berät national und international tätige Unternehmen, Organisationen und Körperschaften im öffentlichen Wirtschafts- und Vergaberecht einschließlich der Privatisierung öffentlicher Aufgaben. Oliver Esch hat umfangreiche Erfahrungen in Vergütungsverhandlungen und bei Kooperationen im Gesundheitssektor.


Preise:

 nettobrutto
für SPECTARIS-Mitglieder:149,00 Euro172,84 Euro
für Nicht- SPECTARIS-Mitglieder:199,00 Euro230,84 Euro

Wann:

17. September von

  • 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr (Teil 1)
  • 14:00 Uhr bis 16:00 uhr (Teil 2 )

Veranstaltungsflyer

Jetzt anmelden

Jens-Uwe
Heuer-James

Bei fehlerhaften Medizinprodukte droht häufig Lebensgefahr; Produktrückrufe scheinen unausweichlich. Diese müssen sorgfältig geplant, organisiert, umgesetzt und nicht zuletzt dokumentiert werden. Die angebotene Veranstaltung beschäftigt sich mit dem Umgang von Krisenfällen, welche durch fehlerhafte Produkte entstehen. Es wird ein Überblick über Anforderungen an die Produktsicherheit, die Vorgaben der Produkthaftung sowie die Frage, ob zwingend immer ein Produktrückruf notwendig ist gegeben.

Dr. Kuuya Josef Chibanguza


Ihre Referenten:

Jens-Uwe Heuer-James berät in allen Rechtsfragen aus dem Bereich "Commercial". Ein Schwerpunkt liegt dabei in der Gestaltung und Verhandlung komplexer Verträge wie Anlagebauverträge sowie dem Claim-Management. Weiterer Schwerpunkt der Tätigkeit ist die Beratung zur Produkt-haftung und Produktsicherheit mit Spezialthemen wie der CE-Konformitätsbewertung oder der technischen Dokumentation.

Dr. Chibanguza ist Berater zur Minimierung von (Produkt)Haftungsrisiken im digitalen Kontext (Industrie 4.0) für nationale und internationale Mandanten empfohlen. Er ist Co-
Head der AG Medizintechnik bei Luther. In seiner Veranstaltungsreihe "Rechtssicheres
Projektmanagement" gibt Dr. Chibanguza regelmäßig Workshops insbesondere zur Risikominimierung im Einkauf und Vertrieb.


Preise:

 nettobrutto
für SPECTARIS-Mitglieder:99,00 Euro114,84 Euro
für Nicht- SPECTARIS-Mitglieder:149,00 Euro172,84 Euro

Wann:

28. September 2020 von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr


Veranstaltungsflyer

Jetzt anmelden


Seminare

Matthias Klar

Die Einhaltung externer und interner Hygieneregelungen ist für Unternehmen der Medizintechnikbranche sehr wichtig. Zum ausreichenden Schutz vor Infektionen durch z.B. kontaminierte Medizinprodukte und zur Einhaltung von generellen Hygienestandards ist entsprechende Sachkunde gefordert, die über die/den Hygienebeauftragte/-n gewährleistet wird.

In unserem Seminar werden Sie in die Aufgaben eines/-r Hygienebeauftragten einschließlich der Hygieneplanung, Durchführung und Dokumentation eingeführt. Sie erfahren, welche gesetzlichen und normativen Grundlagen aktuell gelten und zu beachten sind, werden über Hygienerisiken informiert und lernen, das Hygienemanagement durch entsprechende Sicherungsmaßnahmen erfolgreich umzusetzen. Dazu gehört neben produktspezifischen Hygieneplänen im Zusammenhang mit der Aufbereitung von Medizinprodukten auch die Durchführung von Personalschulungen.

Das Seminar endet mit einer Qualifikationsprüfung. Nach erfolgreicher Durchführung der Prüfung erhalten die Teilnehmer/-innen ein Zertifikat, das als Nachweis der erlangten Kenntnisse zu den Schulungsinhalten dient.

Das Zertifikat mit dem Titel „Hygienebeauftragter im Medizintechnikunternehmen“ wird mit einer Laufzeit von fünf Jahren ausgestellt. Eine Zertifikatsverlängerung muss vor Ablauf des Zertifikates bei SPECTARIS beantragt
werden und ist mit einer Auffrischungsschulung verbunden.


Ihr Referent:

  • Betriebswirt und Qualitätsmanager im Gesundheitswesen mit der Fachkunde Stufe I – III zur Sterilgutaufbereitung.
  • Praktische Erfahrungen sammelte er als examinierter Krankenpfleger, als Hygienefachkraft sowie Pflegedienstleiter in unterschiedlichen Einrichtungen

Preise:

 nettobrutto
für SPECTARIS- und/oder QVH-Mitglieder:299,00 Euro346,84 Euro
für Nicht- SPECTARIS- und/oder QVH-Mitglieder:499,00 Euro578,84 Euro

Wann:

03. November von 09:30 Uhr bis 16:30 Uhr


Wo:
SPECTARIS-Geschäftsstelle
Werderscher Markt 15
10117 Berlin

4. Etage


Veranstaltungsflyer

Jetzt anmelden

Ihre Ansprechpartnerin Iris Dietze

030/414021-10
dietzespectarisde

Personen, die als Fahrer eines Einzelhändlerlieferfahrzeuges eingesetzt werden, um das Arzneimittel Flüssigsauerstoff  (LOX►Liquid Oxygen) und relevante Medizinprodukte zu transportieren sowie Basisbehälter im häuslichen Bereich des Patienten oder in anderen krankenhausähnlichen Pflegeeinrichtungen direkt zu befüllen, müssen vor Tätigkeitsbeginn eine Erstschulung und anschließend alle 18 Monate eine Wiederholungsschulung absolvieren.

SPECTARIS bietet regelmäßig deutschlandweit entsprechende Schulungen an. Alle Informationen finden Sie hier.

Stimmen unserer Mitglieder

Unternehmen der Medizintechnik agieren in einem Marktumfeld mit sich stetig verändernden Rahmenbedingungen.

Unternehmen der Medizintechnik agieren in einem Marktumfeld mit sich stetig verändernden Rahmenbedingungen. Aesculap ist Mitglied bei SPECTARIS nicht nur, weil der Verband die Interessen unserer Branche zielbewusst in der Politik und in der Öffentlichkeit vertritt und ein leistungsstarkes Netzwerk von Experten bietet. Durch die Vernetzung von Fachkompetenzen der Mitgliedsunternehmen ergeben sich zudem einzigartige und wertvolle Synergieeffekte, und davon profitieren wir alle.


Dr. Joachim Schulz, Vorstandsvorsitzender Aesculap AG


Mittlerweile sind wir seit über 10 Jahren im SPECTARIS-Verband.

Mittlerweile sind wir seit über 10 Jahren im SPECTARIS-Verband. Jeder Verband ist nur so stark, wie die Mitglieder diesen fordern und fördern. Als Mittelstand ist es für uns wichtig, dass komplexe Sachverhalte zusammengefasst dargestellt werden. Die Anforderungen an die Unternehmen der Medizintechnik steigern stetig und ändern sich fortlaufend. Hier leistet SPECTARIS tolle Arbeit und gibt uns immer das Gefühl gut informiert zu sein. Das Fortbildungsangebot ist sehr umfangreich und nimmt immer die Trends in den Fokus.


Sascha Becker, Mitglied der Geschäftsführung, Vertriebs- und Marketingleiter, Alu Rehab ApS und verantwortlich für den Geschäftsbereich Deutschland


Die Gemeinschaft macht uns stark!

Der Verband SPECTARIS bildet für uns mittelständische Unternehmen eine Brücke zwischen der Regierung und unseren Interessen – die Gemeinschaft macht uns hierbei stark! Wir schätzen sowohl das sehr hilfreiche Weiterbildungsprogramm innerhalb der Medizintechnik und profitieren von der Organisation unterschiedlichster Delegationsreisen. Durch unsere Mitgliedschaft bei SPECTARIS ist uns auch ein regelmäßiges Update neuer gesetzlicher Anforderungen garantiert.


Maik Greiser, Geschäftsführender Gesellschafter / CEO ATMOS MedizinTechnik GmbH & Co. KG


Der Verband bietet perfekt auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Angebote.

Unser Branchenverband SPECTARIS ist ein starkes Sprachrohr für die Interessen mittelständischer, inhabergeführter Unternehmen wie wir. Genauso wichtig ist es uns, dass der Verband eine Plattform für einen offenen Dialog unter den Mitgliedsfirmen ermöglicht und perfekt auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Angebote wie Branchenreports oder thematisch auf den Punkt gebrachte Veranstaltungen anbietet.


Geschäftsführende Gesellschafter Jüke Systemtechnik GmbH, Martin Hovestadt (links) und Heinrich Jürgens (rechts)


Sprachrohr für die Medizintechnik

Für uns als Hersteller von Medizintechnik stellt SPECTARIS ein wichtiges Sprachrohr gegenüber der Politik dar. Gerade angesichts der aktuellen MDR ist es immens wichtig, einen starken und leistungsfähigen Verband als Interessenvertretung zu haben. Wir sind sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit und fühlen uns gut vertreten.


Regina Kirchner-Gottschalk, Geschäftsführerin KaWe – KIRCHNER & WILHELM GmbH + Co. KG


Im dynamischen Umfeld bestehen

Regulatorische Anforderungen steigen, Märkte werden komplexer – doch die größte Herausforderung, der sich auch die Medizinbranche aktiv stellen muss, ist die Digitalisierung. Mit ihr erhöht sich die Entwicklungsgeschwindigkeit in erheblichem Maße. Innovative Prozesse und Produkte verschieben die Grenzen bislang gewohnter Standards. Als SPECTARIS-Mitglied sind wir Teil eines starken Verbandes, mit dem wir in diesem dynamischen Spannungsfeld bestehen werden.


Rainer Kliewe, Geschäftsführer Ofa Bamberg GmbH


Eine weltweit starke Branche braucht einen starken Verband.

Eine weltweit starke Branche wie die deutsche Medizintechnik braucht einen starken Verband. SPECTARIS eben! Kommunikation, Regulatory Affairs, Interessensvertretung, wirtschaftliche und fachliche Kompetenz – das findet man dort.


Norbert Aumann, Geschäftsführer Otto Bock HealthCare Deutschland GmbH


Wir schätzen an SPECTARIS besonders die fachliche Expertise.

Richard Wolf als ein mittelständisches Unternehmen im Bereich der Medizintechnik profitiert stark durch das breite Netzwerk von SPECTARIS. Wir schätzen besonders die fachliche Expertise.


Geschäftsführung Richard Wolf GmbH, Herr Pfab, Herr Steinbeck


Mitmachen lohnt sich!

In Zeiten schneller und tiefgreifender Veränderungen in der Medtech Branche und einem anspruchsvollen regulatorischen Umfeld ist SPECTARIS ein wichtiger Partner für unser Unternehmen und als Interessensvertretung in Berlin und Brüssel unverzichtbar. Mitmachen lohnt sich!


Bert Sutter, Geschäftsführer, Sutter Medizintechnik GmbH


Wertvoller Informationsaustausch

Als Produzent von Pflege- und Klinikbetten verfolgen wir die aktuelle Entwicklung in der Gesundheitspolitik genau. Dabei greifen wir bei Fragen zu wichtigen Gesetzesänderungen gerne auf die fundierten Informationen von SPECTARIS zurück. Das Netzwerk aus namhaften, engagierten Unternehmen ermöglicht zudem einen intensiven Dialog untereinander, den wir sehr schätzen.


Jörg Waldeyer, Geschäftsführer Völker GmbH


Mitgliedschaft Spectaris
Termine, Messen, Veranstaltungen Fachverband Medizintechnik
Neuigkeiten im Fachverband Medizintechnik
Spectaris Newsletter