Market Entry Japan for European Medical Device Companies

-
Market Entry Japan for European Medical Device Companies

Anlässlich des zweiten deutschen Gemeinschaftsstands auf der Medical Japan 2021 veranstalten das Beratungsunternehmen Parkdale Group und SPECTARIS  am 11. August 2020 eine gemeinsame kostenfreie Onlineveranstaltung zum "Market entry Japan for European Medical Device companies". Die Veranstaltung richtet sich an europäische Medizintechnikunternehmen, die einen Markteintritt in Japan planen oder bereits dort aktiv sind. 

Japan verfügt über eine hohe Nachfrage für qualitativ hochwertige Medizintechnik und bietet europäischen Medizintechnikherstellern eine Vielzahl von Chancen. Gleichzeitig wird der japanische Markt häufig als geschlossener Markt mit hohen Eintrittsbarrieren, trotz Freihandelsabkommen mit der Europäischen Union, wahrgenommen. Europäische Unternehmen brauchen einen langen Atem und viel Geduld für die Distributorensuche, die Gründung einer Niederlassung und müssen gleichzeitig ein Auge auf die kulturellen Unterschiede haben. Zusätzlich ist der Registrierungsprozess für Medizinprodukte in Japan komplex und kostenintensiv. 

Trotzdem ist der Markteintritt in Japan doch nicht so schwer, wie erwartet und die Marktchancen überwiegen häufig die Hindernisse. 

Im Onlineseminar "Market entry Japan for European Medical Device companies" geben die Experten der Parkdale Group Tipps, wie der Markteintritt in Japan erfolgreich gelingt. Sie gehen auch auf das Zulassungsverfahren für Medizinprodukte in Japan ein und beleuchten andere Möglichkeiten des Markteintritts wie Hersteller- und Forschungskooperationen sowie das neue japanische Start Up Visa. Zusätzlich wird SPECTARIS auf die Exportförderinstrumente des Bundes zu Japan für die Medizintechnik hinweisen. 

Die Veranstaltung ist kostenfrei und wird am 11. August 2020 von 10:00 - 11:00 Uhr (MEZ) in englischer Sprache stattfinden. Im Vorfeld  wird Ihnen der entsprechende Anmeldelink von SPECTARIS zugesendet.

English
"Market entry Japan for European Medical Device companies"

Prior to the German Pavilion at Medical Japan 2021 the Parkdale Group and SPECTARIS are holding a free online session for European medical device companies seeking to enter the Japanese market.

Japan has a high demand for high-class quality medical device products and offers European medical device suppliers a variety of chances. The Japanese market is associated with being a very closed market with high market entry barriers. European companies need to have stamina and patience to fins a distributor or partner and pay attention to cultural differences in order to be successful on the Japanese market. Besides this, the registration process for medical devices in Japan is often assumed to be lengthy, costly and difficult to navigate. However, the registration process in Japan might not be as difficult as you think.

In our joint online session "Market entry Japan for European Medical Device companies" on the occasion of the second German Pavilion at Medical Japan the experts of the Parkdale Group will be giving advice on how to conduct a successful market entry in Japan, how to find distributors and how to set up a branch office. They will also give an overview about the registration and classification scheme for medical devices in Japan and highlight other possibilities of partnerships such as a manufacturing or research partnership as well as the new Japanese start up visa. Additionally, SPECTARIS will give an overview about the possibilities the export promotion tools of the German Federal government offer for market entry in Japan.

The event is free of charge, will take place on 11th August 2020 (10:00 am -11:00 am CET) and will be held in English. You will receive the log in details prior to the event.

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

IHR ANSPRECHPARTNER


Anne-Kathrin Schmalz
Referentin Außenwirtschaft

Stimmen unserer Mitglieder

Unternehmen der Medizintechnik agieren in einem Marktumfeld mit sich stetig verändernden Rahmenbedingungen.

Unternehmen der Medizintechnik agieren in einem Marktumfeld mit sich stetig verändernden Rahmenbedingungen. Aesculap ist Mitglied bei SPECTARIS nicht nur, weil der Verband die Interessen unserer Branche zielbewusst in der Politik und in der Öffentlichkeit vertritt und ein leistungsstarkes Netzwerk von Experten bietet. Durch die Vernetzung von Fachkompetenzen der Mitgliedsunternehmen ergeben sich zudem einzigartige und wertvolle Synergieeffekte, und davon profitieren wir alle.


Dr. Joachim Schulz, Vorstandsvorsitzender Aesculap AG


Mittlerweile sind wir seit über 10 Jahren im SPECTARIS-Verband.

Mittlerweile sind wir seit über 10 Jahren im SPECTARIS-Verband. Jeder Verband ist nur so stark, wie die Mitglieder diesen fordern und fördern. Als Mittelstand ist es für uns wichtig, dass komplexe Sachverhalte zusammengefasst dargestellt werden. Die Anforderungen an die Unternehmen der Medizintechnik steigern stetig und ändern sich fortlaufend. Hier leistet SPECTARIS tolle Arbeit und gibt uns immer das Gefühl gut informiert zu sein. Das Fortbildungsangebot ist sehr umfangreich und nimmt immer die Trends in den Fokus.


Sascha Becker, Mitglied der Geschäftsführung, Vertriebs- und Marketingleiter, Alu Rehab ApS und verantwortlich für den Geschäftsbereich Deutschland


Die Gemeinschaft macht uns stark!

Der Verband SPECTARIS bildet für uns mittelständische Unternehmen eine Brücke zwischen der Regierung und unseren Interessen – die Gemeinschaft macht uns hierbei stark! Wir schätzen sowohl das sehr hilfreiche Weiterbildungsprogramm innerhalb der Medizintechnik und profitieren von der Organisation unterschiedlichster Delegationsreisen. Durch unsere Mitgliedschaft bei SPECTARIS ist uns auch ein regelmäßiges Update neuer gesetzlicher Anforderungen garantiert.


Maik Greiser, Geschäftsführender Gesellschafter / CEO ATMOS MedizinTechnik GmbH & Co. KG


Der Verband bietet perfekt auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Angebote.

Unser Branchenverband SPECTARIS ist ein starkes Sprachrohr für die Interessen mittelständischer, inhabergeführter Unternehmen wie wir. Genauso wichtig ist es uns, dass der Verband eine Plattform für einen offenen Dialog unter den Mitgliedsfirmen ermöglicht und perfekt auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Angebote wie Branchenreports oder thematisch auf den Punkt gebrachte Veranstaltungen anbietet.


Geschäftsführende Gesellschafter Jüke Systemtechnik GmbH, Martin Hovestadt (links) und Heinrich Jürgens (rechts)


Sprachrohr für die Medizintechnik

Für uns als Hersteller von Medizintechnik stellt SPECTARIS ein wichtiges Sprachrohr gegenüber der Politik dar. Gerade angesichts der aktuellen MDR ist es immens wichtig, einen starken und leistungsfähigen Verband als Interessenvertretung zu haben. Wir sind sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit und fühlen uns gut vertreten.


Regina Kirchner-Gottschalk, Geschäftsführerin KaWe – KIRCHNER & WILHELM GmbH + Co. KG


Im dynamischen Umfeld bestehen

Regulatorische Anforderungen steigen, Märkte werden komplexer – doch die größte Herausforderung, der sich auch die Medizinbranche aktiv stellen muss, ist die Digitalisierung. Mit ihr erhöht sich die Entwicklungsgeschwindigkeit in erheblichem Maße. Innovative Prozesse und Produkte verschieben die Grenzen bislang gewohnter Standards. Als SPECTARIS-Mitglied sind wir Teil eines starken Verbandes, mit dem wir in diesem dynamischen Spannungsfeld bestehen werden.


Rainer Kliewe, Geschäftsführer Ofa Bamberg GmbH


Eine weltweit starke Branche braucht einen starken Verband.

Eine weltweit starke Branche wie die deutsche Medizintechnik braucht einen starken Verband. SPECTARIS eben! Kommunikation, Regulatory Affairs, Interessensvertretung, wirtschaftliche und fachliche Kompetenz – das findet man dort.


Norbert Aumann, Geschäftsführer Otto Bock HealthCare Deutschland GmbH


Wir schätzen an SPECTARIS besonders die fachliche Expertise.

Richard Wolf als ein mittelständisches Unternehmen im Bereich der Medizintechnik profitiert stark durch das breite Netzwerk von SPECTARIS. Wir schätzen besonders die fachliche Expertise.


Geschäftsführung Richard Wolf GmbH, Herr Pfab, Herr Steinbeck


Mitmachen lohnt sich!

In Zeiten schneller und tiefgreifender Veränderungen in der Medtech Branche und einem anspruchsvollen regulatorischen Umfeld ist SPECTARIS ein wichtiger Partner für unser Unternehmen und als Interessensvertretung in Berlin und Brüssel unverzichtbar. Mitmachen lohnt sich!


Bert Sutter, Geschäftsführer, Sutter Medizintechnik GmbH


Wertvoller Informationsaustausch

Als Produzent von Pflege- und Klinikbetten verfolgen wir die aktuelle Entwicklung in der Gesundheitspolitik genau. Dabei greifen wir bei Fragen zu wichtigen Gesetzesänderungen gerne auf die fundierten Informationen von SPECTARIS zurück. Das Netzwerk aus namhaften, engagierten Unternehmen ermöglicht zudem einen intensiven Dialog untereinander, den wir sehr schätzen.


Jörg Waldeyer, Geschäftsführer Völker GmbH


Mitgliedschaft Spectaris
Termine, Messen, Veranstaltungen Fachverband Medizintechnik
Neuigkeiten im Fachverband Medizintechnik
Spectaris RSS