Geschäftsanbahnungsreise in die Slowakei im Bereich Medizintechnik/ Gesundheits-IT

- Slowakei
Geschäftsanbahnungsreise in die Slowakei im Bereich Medizintechnik/ Gesundheits-IT

Geschäftsanbahnungsreise in die Slowakei im Bereich Medizintechnik/ Gesundheits-IT

Die AHK Slowakei führt vom 27. November bis 1. Dezember 2023 im Auftrag des BMWK in Kooperation mit SBS Systems for Business Solutions GmbH sowie weiteren Partnern eine Geschäftsanbahnungsreise in die Slowakei für Unternehmen im Bereich Medizintechnik/ Gesundheits-IT durch. Es handelt sich dabei um eine projektbezogene Fördermaßnahme, welche im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU der Exportinitiative „Gesundheitswirtschaft“ durchgeführt wird. 

Zur Zielgruppe gehören insbesondere Unternehmen, die Produkte und Lösungen in den Bereichen Energie-, Gebäude-, Informations und Medizintechnik anbieten. Dies schließt insbesondere Ausrüster, IT-Firmen und Dienstleister ein, die ihr Angebotsportfolio auf die besonderen Anforderungen des Krankenhaussektors und den Aspekt der Nachhaltigkeit ausgerichtet haben.

Der slowakische Krankenhaussektor leidet unter einem langjährigen Investitionsstau, der ab diesem Jahr dank der beschlossenen Krankenhausreform und der umfangreichen Fördermittel aus dem EU-Wiederaufbaufonds aktiv angegangen wird. Damit die slowakischen Krankenhäuser künftig die Standards eines modernen Gesundheitswesens erfüllen können, stehen bis 2026 eine Milliarde Euro aus Brüssel zur Verfügung. Dank der umfangreichen Fördermittel aus den EU-Strukturfonds wird das Land in den kommenden Jahren kräftig in den Ausbau der Gesundheitsinfrastruktur investieren. Dies eröffnet zahlreiche Chancen für deutsche Unternehmen. da deutsche Produkte und Technologien einerseits ein hohes ANsehen in der Slowakei genießen, andererseits der nun steigende Bedarf durch die lokalen Unternehmen nicht ausreichend gedeckt werden kann.

Im Vorfeld der 5-tägigen Reise erhalten die Teilnehmer eine Zielmarktanalyse, welche sowohl allgemeine als auch branchenspezifische Informationen zu Marktentwicklungen und -potential, politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen, sowie zu relevanten Netzwerken in der Slowakei beinhalten wird.

Die Reise beinhaltet unter anderem die folgenden Highlights:

  • 27.11 – Bratislava: Briefing über das slowakische Gesundheitswesen
  • 28.11 - Bratislava: Präsentationsveranstaltung zum Thema Nachhaltige Lösungen für Krankenhäuser
  • 29.11 – Bratislava: Individuelle Geschäftsgespräche, Besuche von Institutionen und Referenzprojekten
  • 30.11 – Bratislava: Individuelle Geschäftsgespräche, Besuche von Institutionen und Referenzprojekten
  • 01.12 - Bratislava: Bilaterale Abschlussgespräche mit den Teilnehmern, Besprechung weiterer Schritte für den Einstieg in den slowakischen Markt

Bitte entnehmen Sie das vollständige Reiseprogramm dem Infoletter. Diesen finden Sie rechts im Downloadbereich.

An der Geschäftsanbahnungsreise können maximal zwölf deutsche Unternehmen teilnehmen. Die Unternehmen zahlen je nach Größe einen Eigenanteil sowie die individuellen Reise-, Unterkunfts- und Verpflegungskosten. Der Eigenanteil beträgt dabei entweder 500€, 750€ oder 1000€ netto. Die Voraussetzungen für den jeweiligen Anteil können Sie den Anmeldeunterlagen entnehmen.

Weitere Informationen zur Geschäftsanbahnungsreise sowie die Anmeldeunterlagen finden Sie rechts im Downloadbereich. Schicken Sie uns gerne die ausgefüllten Unterlagen unter aussenwirtschaftspectarisde zu, wir leiten diese dann an den Veranstalter weiter. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Die Anmeldefrist endet am 15. August 2023.

Bitte weisen Sie bei Ihrer Anmeldung auf Ihre SPECTARIS-Mitgliedschaft bzw. auf SPECTARIS hin und setzen Sie die SPECTARIS-Aussenwirtschaft (aussenwirtschaft@spectaris.de) bei Ihrer Anmeldung in Kopie.

Slowakei

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

IHR ANSPRECHPARTNER


Jennifer Goldenstede
Leiterin Außenwirtschaft (+49 (0)151-43 17 12 50)

Stimmen unserer Mitglieder

SPECTARIS agiert als starker Verband, der die Interessen seiner Mitglieder gegenüber Politik, Wirtschaft und Gesellschaft tatkräftig vertritt.

„SPECTARIS agiert als starker Verband, der die Interessen seiner Mitglieder gegenüber Politik, Wirtschaft und Gesellschaft tatkräftig vertritt. Als Mitglied haben wir die Möglichkeit, unsere Anliegen aktiv einzubringen und auch mitzugestalten, um sicherzustellen, dass unsere Stimme in relevanten politischen und gesellschaftlichen Diskussionen gehört wird. Zusätzlich haben wir bei SPECTARIS einen Zugang zu einem breiten Netzwerk von Unternehmen, Experten und Entscheidungsträgern aus der Hightech-Industrie. Dies ermöglicht uns wertvolle Kontakte zu knüpfen und Synergien zu nutzen. Durch den Austausch können wir und andere Mitglieder gegenseitig von unseren Erfahrungen und Kompetenzen profitieren“.


Frank-Martin Rammelt, Geschäftsführer seleon GmbH

Die Gemeinschaft macht uns stark!

Der Verband SPECTARIS bildet für uns mittelständische Unternehmen eine Brücke zwischen der Regierung und unseren Interessen – die Gemeinschaft macht uns hierbei stark! Wir schätzen sowohl das sehr hilfreiche Weiterbildungsprogramm innerhalb der Medizintechnik und profitieren von der Organisation unterschiedlichster Delegationsreisen. Durch unsere Mitgliedschaft bei SPECTARIS ist uns auch ein regelmäßiges Update neuer gesetzlicher Anforderungen garantiert.


Maik Greiser, Geschäftsführender Gesellschafter / CEO ATMOS MedizinTechnik GmbH & Co. KG


Sprachrohr für die Medizintechnik

Für uns als Hersteller von Medizintechnik stellt SPECTARIS ein wichtiges Sprachrohr gegenüber der Politik dar. Gerade angesichts der aktuellen MDR ist es immens wichtig, einen starken und leistungsfähigen Verband als Interessenvertretung zu haben. Wir sind sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit und fühlen uns gut vertreten.


Regina Kirchner-Gottschalk, Geschäftsführerin KaWe – KIRCHNER & WILHELM GmbH + Co. KG


Im dynamischen Umfeld bestehen

Regulatorische Anforderungen steigen, Märkte werden komplexer – doch die größte Herausforderung, der sich auch die Medizinbranche aktiv stellen muss, ist die Digitalisierung. Mit ihr erhöht sich die Entwicklungsgeschwindigkeit in erheblichem Maße. Innovative Prozesse und Produkte verschieben die Grenzen bislang gewohnter Standards. Als SPECTARIS-Mitglied sind wir Teil eines starken Verbandes, mit dem wir in diesem dynamischen Spannungsfeld bestehen werden.


Rainer Kliewe, Geschäftsführer Ofa Bamberg GmbH


Wir schätzen an SPECTARIS besonders die fachliche Expertise.

Richard Wolf als ein mittelständisches Unternehmen im Bereich der Medizintechnik profitiert stark durch das breite Netzwerk von SPECTARIS. Wir schätzen besonders die fachliche Expertise.


Geschäftsführung Richard Wolf GmbH, Herr Pfab, Herr Steinbeck


Mitmachen lohnt sich!

In Zeiten schneller und tiefgreifender Veränderungen in der Medtech Branche und einem anspruchsvollen regulatorischen Umfeld ist SPECTARIS ein wichtiger Partner für unser Unternehmen und als Interessensvertretung in Berlin und Brüssel unverzichtbar. Mitmachen lohnt sich!


Bert Sutter, Geschäftsführer, Sutter Medizintechnik GmbH


Die Medizintechnik ist eine sehr heterogene, dynamische und innovative Branche

Die Medizintechnik ist eine sehr heterogene, dynamische und innovative Branche, die sich mit ständig veränderten Rahmenbedingungen auseinandersetzen muss. Sie steht unter anderem infolge technologischer, regulatorischer und wirtschaftlicher sowie geopolitischer Veränderungen unter großem Druck. Wir als mittelständisches Unternehmen sind überzeugt, mit SPECTARIS einen leistungsstarken Industrieverband an unserer Seite zu haben, der unsere Interessen zielgerichtet in Politik und Öffentlichkeit vertritt und uns zugleich durch ein hervorragendes Netzwerk von Experten mit seiner Fachkompetenz hilft, den anstehenden Herausforderungen erfolgreich zu begegnen.


Monica Waskönig, CEO Temena GmbH


Mitgliedschaft Spectaris
Termine, Messen, Veranstaltungen Fachverband Medizintechnik
Neuigkeiten im Fachverband Medizintechnik
Spectaris RSS