eWorkshop: Verhandlung 4.0 ─ Der Weg zur erfolgreichen Online- oder Hybrid-Verhandlung

eWorkshop: Verhandlung 4.0 ─ Der Weg zur erfolgreichen Online- oder Hybrid-Verhandlung

Verlassen Sie als Sieger den Online-Verhandlungstisch
Online-Verhandlungen haben stark an Bedeutung gewonnen, vermutlich werden sie in vielen
Verhandlungssituationen zum Standard. Aber welche Regeln gelten bei Online-Verhandlungen?
Wie schlägt sich ein guter Offline-Verhandler in der digitalen Welt?

Die klassische Verhandlung lebt von der Präsenz der Teilnehmer: vom nonverbalen Verhalten
sowie vom Auftreten und Erscheinungsbild der Verhandler. Das gilt grundsätzlich auch bei virtuellen
Verhandlungen, allerdings gibt es dafür geänderte, spezielle Wirkmechanismen. Wenn Sie auch
online einen maximalen Erfolg erzielen wollen, müssen Sie Ihre Online-Verhandlungen immer
konsequent und von Anfang bis Ende als Online-Verhandlung konzipieren. Wer eine klassische
Verhandlungssituation einfach nur in ein Videoformat verlegt, wird nicht die beabsichtigte Wirkung
erzielen, lässt viele Chancen liegen und geht im schlechtesten Fall als Verlierer vom Platz.

Nutzen und Zielsetzung

Im eintägigen Training am 17. Mai 2022 wird online praxisrelevantes Wissen für Geschäftsführer,
Verkaufsleiter, Verkäufer, Einkaufsleiter, Einkäufer sowie alle anderen Verhandler aller
Hierarchieebenen vermittelt. In den grundlegenden Themenblöcken werden neueste Erkenntnisse
zur Verhandlung 4.0 vermittelt, ausgerichtet an den aktuellen und speziellen Problem- und
Fragestellungen von Unternehmen aus den Bereichen Optik, Photonik, Analysen-/Labortechnik und
Medizintechnik. Auch der Praxisteil wird GROSS geschrieben. Aufgrund einer begrenzten
Teilnehmerzahl können konkrete Fragen aus dem Teilnehmerkreis aufgegriffen und
Verhandlungssituationen geübt werden.

Inhalte

  • Vorbereitung der Verhandlung
  • Mikro- und Makromimik
  • Eskalationsstrategien
  • Abschluss der Verhandlung
  • Praxisübung mit Videoaufzeichnung

Profitieren Sie von der Möglichkeit zur intensiven Diskussion mit dem Referenten und
anderen Experten aus dem Teilnehmerkreis.
Jeder Teilnehmer erhält ein Schulungszertifikat.


SPECTARIS-Mitglieder
399,- € zzgl. MwSt.

Nichtmitglieder
599,- € zzgl. MwSt.

Ort:
SPECTARIS-Geschäftsstelle
Werderscher Markt 15
10117 Berlin

Empfang:
4. Etage


jetzt anmelden

Stimmen unserer Mitglieder

Unternehmen der Medizintechnik agieren in einem Marktumfeld mit sich stetig verändernden Rahmenbedingungen.

Unternehmen der Medizintechnik agieren in einem Marktumfeld mit sich stetig verändernden Rahmenbedingungen. Aesculap ist Mitglied bei SPECTARIS nicht nur, weil der Verband die Interessen unserer Branche zielbewusst in der Politik und in der Öffentlichkeit vertritt und ein leistungsstarkes Netzwerk von Experten bietet. Durch die Vernetzung von Fachkompetenzen der Mitgliedsunternehmen ergeben sich zudem einzigartige und wertvolle Synergieeffekte, und davon profitieren wir alle.


Dr. Joachim Schulz, Vorstandsvorsitzender Aesculap AG


Die Gemeinschaft macht uns stark!

Der Verband SPECTARIS bildet für uns mittelständische Unternehmen eine Brücke zwischen der Regierung und unseren Interessen – die Gemeinschaft macht uns hierbei stark! Wir schätzen sowohl das sehr hilfreiche Weiterbildungsprogramm innerhalb der Medizintechnik und profitieren von der Organisation unterschiedlichster Delegationsreisen. Durch unsere Mitgliedschaft bei SPECTARIS ist uns auch ein regelmäßiges Update neuer gesetzlicher Anforderungen garantiert.


Maik Greiser, Geschäftsführender Gesellschafter / CEO ATMOS MedizinTechnik GmbH & Co. KG


Der Verband bietet perfekt auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Angebote.

Unser Branchenverband SPECTARIS ist ein starkes Sprachrohr für die Interessen mittelständischer, inhabergeführter Unternehmen wie wir. Genauso wichtig ist es uns, dass der Verband eine Plattform für einen offenen Dialog unter den Mitgliedsfirmen ermöglicht und perfekt auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Angebote wie Branchenreports oder thematisch auf den Punkt gebrachte Veranstaltungen anbietet.


Geschäftsführende Gesellschafter Jüke Systemtechnik GmbH, Martin Hovestadt (links) und Heinrich Jürgens (rechts)


Sprachrohr für die Medizintechnik

Für uns als Hersteller von Medizintechnik stellt SPECTARIS ein wichtiges Sprachrohr gegenüber der Politik dar. Gerade angesichts der aktuellen MDR ist es immens wichtig, einen starken und leistungsfähigen Verband als Interessenvertretung zu haben. Wir sind sehr zufrieden mit der Zusammenarbeit und fühlen uns gut vertreten.


Regina Kirchner-Gottschalk, Geschäftsführerin KaWe – KIRCHNER & WILHELM GmbH + Co. KG


Im dynamischen Umfeld bestehen

Regulatorische Anforderungen steigen, Märkte werden komplexer – doch die größte Herausforderung, der sich auch die Medizinbranche aktiv stellen muss, ist die Digitalisierung. Mit ihr erhöht sich die Entwicklungsgeschwindigkeit in erheblichem Maße. Innovative Prozesse und Produkte verschieben die Grenzen bislang gewohnter Standards. Als SPECTARIS-Mitglied sind wir Teil eines starken Verbandes, mit dem wir in diesem dynamischen Spannungsfeld bestehen werden.


Rainer Kliewe, Geschäftsführer Ofa Bamberg GmbH


Eine weltweit starke Branche braucht einen starken Verband.

Eine weltweit starke Branche wie die deutsche Medizintechnik braucht einen starken Verband. SPECTARIS eben! Kommunikation, Regulatory Affairs, Interessensvertretung, wirtschaftliche und fachliche Kompetenz – das findet man dort.


Norbert Aumann, Geschäftsführer Otto Bock HealthCare Deutschland GmbH


Wir schätzen an SPECTARIS besonders die fachliche Expertise.

Richard Wolf als ein mittelständisches Unternehmen im Bereich der Medizintechnik profitiert stark durch das breite Netzwerk von SPECTARIS. Wir schätzen besonders die fachliche Expertise.


Geschäftsführung Richard Wolf GmbH, Herr Pfab, Herr Steinbeck


Mitmachen lohnt sich!

In Zeiten schneller und tiefgreifender Veränderungen in der Medtech Branche und einem anspruchsvollen regulatorischen Umfeld ist SPECTARIS ein wichtiger Partner für unser Unternehmen und als Interessensvertretung in Berlin und Brüssel unverzichtbar. Mitmachen lohnt sich!


Bert Sutter, Geschäftsführer, Sutter Medizintechnik GmbH


Wertvoller Informationsaustausch

Als Produzent von Pflege- und Klinikbetten verfolgen wir die aktuelle Entwicklung in der Gesundheitspolitik genau. Dabei greifen wir bei Fragen zu wichtigen Gesetzesänderungen gerne auf die fundierten Informationen von SPECTARIS zurück. Das Netzwerk aus namhaften, engagierten Unternehmen ermöglicht zudem einen intensiven Dialog untereinander, den wir sehr schätzen.


Jörg Waldeyer, Geschäftsführer Völker GmbH


Mitgliedschaft Spectaris
Termine, Messen, Veranstaltungen Fachverband Medizintechnik
Neuigkeiten im Fachverband Medizintechnik
Spectaris RSS