Skip navigation

Internationales


Russland startet Antragsverfahren für Sonderinvestitionsvereinbarungen

Durch die Industriepolitik der Importsubstitutionen in Russland steigt der Druck auch auf deutsche Unternehmen, ihre Produktion in Russland zu lokalisieren. Ein möglicher Weg, den "Made in Russia"-Status für die eigenen Produkte zu bekommen, ist der Abschluss einer Sonderinvestitionsvereinbarung mit der Russischen Föderation. Wenn Ihr Unternehmen erwägt, einen Sonderinvestitionsvertrag (SPIK 2.0) zu schließen, sollten Sie bis 5. Juni 2020 einen Antrag auf Aufnahme Ihrer Technologie in die Regierungsliste stellen.

Weitere Informationen bietet die GTAI: https://www.gtai.de/gtai-de/trade/wirtschaftsumfeld/bericht-wirtschaftsumfeld/russland/russland-startet-antragsverfahren-fuer-sonderinvestitionsvereinbarungen-254026

Stimmen unserer Mitglieder

Mitgliedschaft Spectaris
Termine, Messen, Veranstaltungen Fachverband Photonik
Neuigkeiten im Fachverband Photonik
Spectaris Newsletter