Skip navigation

Internationale Zusammenarbeit

SPECTARIS bietet Zugang zu Themen und Institutionen der Entwicklungszusammenarbeit

Um die SPECTARIS-Mitgliedsunternehmen bei der Erschließung und strategischen Marktbearbeitung in kleineren Märkten zu unterstützen und begleiten, haben wir den Schulterschluss mit dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) gesucht. Für eine Laufzeit von knapp drei Jahren hat Sylvia Maria von Stieglitz als EZ-Scout bei SPECTARIS den Unternehmen erfolgreich ihr Netzwerk im EZ-Bereich zur Verfügung gestellt und neue Geschäftsfelder im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit für SPECTARIS-Mitgliedsunternehmen aufgezeigt. Die Agentur für Wirtschaft & Entwicklung wird diese Arbeit nun Fortführen und als zentraler Ansprechpartner auch für unsere Unternehmen dienen.

EZ-Scouts sind auch bei den IHK´s ansässig – auch zum EZ-Scout Netzwerk vermitteln wir gerne den Kontakt zu dem für Ihre Region zuständigen Vertreter.


Imagefilm EZ-Scout

Was Wirtschaft und Entwicklungszusammenarbeit im Sinne der Menschen in Entwicklungs- und Schwellenländern zusammen erreichen können, zeigt der Film „Gemeinsam gehen, weiter kommen“.


Weitere Informationen

Informationen zur Entwicklungspolitik Deutschlands und zu Investitionsvorhaben mit entwicklungsförderndem Charakter

Informationen über Projekte der GIZ weltweit, Fachpublikationen, Informationen Kooperationen der Privatwirtschaft mit der GIZ in Entwicklungsprojekten (Public Private Partnership).

Informationen zur Außenpolitik Deutschlands und Länderinformationen zu allen Staaten der Welt. Reise- und Sicherheitshinweise, Adressverzeichnis aller deutschen Vertretungen im Ausland.

Informationen zur aktuellen Wirtschaftspolitik und zu Instrumenten der Außenwirtschaft- und Exportförderung der Bundesregierung

Umfangreiche Datenbanken, Länder- und Brancheninformationen, Informationen zu Ausschreibungen im Ausland, Investitions- und Entwicklungsvorhaben.

Zugang zu Datenbanken mit Länderprofilen und aktuellen Entwicklungsstudien. Berichte über wirtschaftspolitische Rahmenbedingungen. Informationen über Aktivitäten und Entwicklungsprojekte der Weltbank.

Die KfW Bankengruppe bietet ein breites Leistungsspektrum an - auch für internationale Investitionsvorhaben. Die KFW-Bankengruppe unterstützt Unternehmen bei weltweiten Investitionen, Exportvorhabenund Importen. Erfahren Sie mehr über Finanzierungsangebote
und die damit verbundenen Beratungsleistungen.

Im Programm develoPPP.de steht PPP für "Public Private Partnerships" - Entwicklungspartnerschaften, in denen Unternehmen und entwicklungspolitische Organisationen Projekte gemeinsam planen, finanzieren und umsetzen. Dadurch wird Ihnen der Einstieg in neue Zukunftsmärkte in den Entwicklungs- und Schwellenländern erleichtert und ihre Kosten können gesenkt werden.

Die Deutsche Investitions- und Entwicklungsgesellschaft (DEG) ist Partner für Unternehmen, die sich zum Markteintritt in Entwicklungs- und Schwellenländern entschlossen haben. Die DEG berät zu den Investitionsvorhaben und begleitet Unternehmen mit einer langfristigen Finanzierung in Form eines Darlehens, Beteiligungskapital oder einer Zwischenform dieser Finanzierungen.

Die Vorbereitung eines Investitionsvorhabens – auch zur Einführung neuer Technologien, Verfahren und Dienstleistungen unterstützt die DEG durch die Beteiligung an der Finanzierung einer Machbarkeitsstudie.

Die sequa gGmbH ist ein gemeinnütziges Unternehmen und agiert als Bindeglied zwischen Privatwirtschaft und Entwicklungszusammenarbeit Dafür mobilisiert sequa das Know-how ihrer Gesellschafter, die vier Spitzenverbände der deutschen Wirtschaft (51%) sowie die Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH (49%). Hauptkunden von sequa sind das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), andere Bundes- und Landesministerien, die Europäische Kommission, die Deutsche Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH und das Auswärtige Amt.

Anbei finden Sie die Informationen zur aktuellen Situation, Analysen und Ausblicke für den Gesundheitssektor
Sektoranalysen - Kooperation mit der Privatwirtschaft im GesundheitssektorÜbersicht über die Entwicklungsländer im Berichtszeitraum 2014-2016Leistungen der deutschen Entwicklungszusammenarbeit 
Beratung zur Risikosteuerung, Absatzsteuerung und -sicherung. Informationen zu Versicherungen bei Exportgeschäften, Exportkreditgarantien, Länderrisikoanalysen.

Sie erfahren auf den Seiten der Auslandsgeschäfts-Absicherung, wie die Bundesregierung die deutschen Unternehmen und Banken bei ihren internationalen Aktivitäten unterstützt.

Investmentgarantien der Welt Bank Gruppe für Entwicklungsländer

Zugang zu zahlreichen Datenbanken mit Länderprofilen, Statistiken, Wirtschaftsdaten. Aktuelle Studien und Berichterstattung zu laufenden OECD Programmen.

US-Referenzseite für Länderprofile weltweit, umfangreiche Informationen

SPECTARIS als Projektpartner

Ein starkes internationales Netzwerk schafft Wissensvorsprung für unsere Mitglieder.

SPECTARIS engagiert sich als Projektpartner in national und international geförderten Gemeinschaftsprojekten für seine Branchen. So verschafft der Verband den Mitgliedern einen Wissensvorsprung und vernetzt die Unternehmen mit anderen Firmen und Forschungseinrichtungen.

Die internationalen Projekte intensivieren bestehende Netzwerke mit anderen Branchenverbänden und vermitteln den SPECTARIS-Mitgliedsunternehmen weltweite Geschäftspartner.

Verbandspartnerschaftsprojekt mit der East African Health Platform

SPECTARIS startet langfristige Partnerschaft in Ostafrika: Dreijähriges Förderprojekt des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) bewilligt.
Im Mittelpunkt des Projektes stehen die Unterstützung und Beratung des ausländischen Partnerverbandes East African Health Platform (EAHP) mit dem Ziel, ihr Engagement und ihre Kompetenz als Dienstleister für kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) sowie als Interessenvertreter gegenüber staatlichen Institutionen zu stärken. Ausdrücklich geplant sind auch Synergien für unsere Mitglieder, wie sie durch Delegationsreisen oder die Nutzung der aufgebauten Kontakte vor Ort entstehen.
> MEHR LESEN

Das Kammer- und Verbandspartnerschaftsprogramm (KVP)

Seit 1991 ist sequa Durchführungsorganisation für das vom Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) geförderte Kammer- und Verbandspartnerschaftsprogramm (KVP). Die dazu vom Ministerium erlassene Richtlinie bestimmt als Gegenstand der Förderung die partnerschaftliche Zusammenarbeit von Selbsthilfeeinrichtungen der Wirtschaft. Die BMZ-Förderung geschieht auf Grundlage eines projektbezogenen Antrages von sequa.
> MEHR LESEN

Stimmen unserer Mitglieder

Mitgliedschaft Spectaris
Termine, Messen, Veranstaltungen Spectaris
Neuigkeiten bei Spectaris
Spectaris Newsletter