Chile - Digitale Geschäftsanbahnung für deutsche Unternehmen zum Thema Gesundheitswirtschaft 

- Online
Chile - Digitale Geschäftsanbahnung für deutsche Unternehmen zum Thema Gesundheitswirtschaft 

Deutsche Unternehmen erhalten über verschiedene Webinare einen umfassenden Einblick in konkrete, branchenspezifische Geschäftsmöglichkeiten in Chile und lernen in individuell organisierten Telefonterminen mögliche künftige Geschäfts- und Kooperationspartner kennen. Das vielseitige Programm bietet branchenspezifische Daten und Fakten - speziell auf die Medizintechnikbranche fokussiert - zum Zielmarkt sowie individuell zugeschnittene Informationen und B2B-Geschäftstermine.

Teilnahmebedingungen und Format der Reise

Ziel der Geschäftsanbahnung ist es, deutsche Unternehmen bei ihrem außenwirtschaftlichen Engagement zur Erschließung neuer Absatzmärkte und der internationalen Positionierung zu unterstützen. Die Geschäftsanbahnung richtet sich primär an kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), die Medizintechnik, Gesundheitsprodukte oder E-Health-Lösungen anbieten oder Anbieter von Pflege- oder Krankenhausausstattung sind. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 12 Unternehmen begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge der Anmeldungen berücksichtigt, KMU haben Vorrang vor Großunternehmen.

​Das Programm der Geschäftsanbahnung umfasst eine intensive Vorbereitung der Teilnehmer auf den Markteinstieg in Chile, darunter:

​Individuelle Kontakte: Für die teilnehmenden Unternehmen werden im Vorfeld individuelle B2B-Termine mit ausgesuchten potenziellen Geschäftspartnern und Auftraggebern im Zielland vereinbart.

  • Zielmarktanalyse: Die teilnehmenden deutschen Unternehmen erhalten im Vorfeld eine eigens für die Veranstaltung erstellte Zielmarktanalyse über die Branche in Chile.
  • Präsentation: Bei einer Präsentationsveranstaltung in Form eines Webinars stellen sich die deutschen Unternehmen individuell mit einem Kurzvortrag einem ausgewählten ausländischen Fachpublikum vor, das aus Vertretern von Unternehmen, Verbänden, staatlichen Institutionen besteht. Damit wird die Leistungsfähigkeit der deutschen Unternehmen zum Thema Gesundheitswirtschaft demonstriert.
  • Networking: Auf Wunsch können die Kontaktdaten der chilenischen und deutschen Teilnehmer im Nachgang ausgetauscht werden. Ziel ist es, die zukünftige Markteinführung vor Ort in Chile voranzutreiben. 

​Das Projekt wird im Auftrag des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) durchgeführt und ist Bestandteil des BMWi-Markterschließungsprogramms für KMU, welches aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages gefördert wird.

​​Im Vorfeld der Geschäftsanbahnung findet am 10. September 2020 ein kostenloser Online-Talk mit der AHK Chile statt. Hier werden die Marktchancen erläutert und Ihre Fragen zum Markt und zur Geschäftsanbahnung können beantwortet werden.

​In Chiles Gesundheitssektor spielen Zukunftsthemen wie Telemedizin und E-Health eine wichtige Rolle. Chiles Krankenhäuser sind wegen des Mangels an lokalen Herstellern auf Importe modernster Medizintechnik in diesem Sektor angewiesen. Das Potential durch eine alternde Gesellschaft wird durch neue Immobilienfonds unterstrichen, die ihren Schwerpunkt auf Seniorenresidenzen legen, insbesondere auf Bevölkerungssegmente, die über die notwendige Kaufkraft verfügen. Da in Chile 16 % der über 60jährigen zum Quantil mit den höchsten Einkommen gehören, ist dieser Bereich mittel- bis langfristig rentabel und potentialträchtig.

​Begünstigt wird dies auch dadurch, dass die Relevanz des Themas in Chile erkannt und 2018 in die Regierungsagenda aufgenommen wurde („Programm für positives Altern“).

Die Nachfrage im Sinne von innovativen und smarten Lösungen wächst auch in Chile stetig an. Das Land gilt im Bereich der Digitalisierung, insbesondere im lateinamerikanischen Bereich, als relativ weit entwickelt und zieht jährlich viele internationale Start Ups an. Hieraus ergibt sich eine optimale Chance für deutsche Anbieter, sich frühzeitig und vor anderen Ländern zu positionieren.

Infoflyer und Anmeldeunterlagen 

Anmeldung Vorgespräch AHK Chile am 10.09.2020

Bitte verweisen Sie bei Ihrer Anmeldung auf die SPECTARIS-Außenwirtschaft bzw. setzen diese in Kopie (aussenwirtschaftspectarisde). Vielen Dank! 

Online

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

IHR ANSPRECHPARTNER


Jennifer Goldenstede
Leiterin Außenwirtschaft (+49 (0)162-16 39 416)

Stimmen unserer Mitglieder

Gemeinsam sind wir stark.

Gemeinsam sind wir stark – Entsprechend schätzen wir das starke Netzwerk sowie die offene und sehr gute Zusammenarbeit im Verband, um als einer der führenden Hersteller gemeinsam an Lösungsansätzen für die modernen Herausforderungen in der Kontaktlinse zu arbeiten und identifizierte Trends zu nutzen.


Frank Hauerken, Senior Regional Director DACH & Benelux, CooperVision GmbH


Zusammen besser: Industrieunternehmen arbeiten bei Spectaris an Zukunftsprojekten für die Kontaktlinse

Wir arbeiten täglich daran, die Wachstumschancen der Kontaktlinse zu nutzen und unsere Einzelhandels-Partner dabei zu unterstützen, mehr für die Kontaktlinse zu erreichen. SPECTARIS liefert uns die Möglichkeit dies – als gemeinsames Projekt aller Industrieunternehmen – auf nationaler Ebene und mit gebündelten Kräften zu tun. Ohne den SPECTARIS-Industrieverband wäre diese gemeinsame Arbeit undenkbar.


Fabian Hasert, Geschäftsführer MPG&E-Kontaktlinsen


OBE setzt auf Qualitätsprodukte „Made in Germany“.

OBE setzt auf Qualitätsprodukte „Made in Germany“. Dank Innovation und Automatisierung können Federscharniere und Sicherheitsschrauben am Standort Ispringen in großen Stückzahlen hergestellt werden. Einher geht dies mit steigender Produktivität und einer Arbeitsteilung für einfache Produkte am Standort China. Somit sichern wir Arbeitsplätze in Deutschland.


Peter Specht / Erik Schäfer - Geschäftsführer OBE


Die Kontaktlinse digital sichtbar machen

Zusammen mit SPECTARIS haben wir eine Digital-Kampagne ins Leben gerufen, mit dem Ziel, den stationären Fachhandel zu unterstützen und die Kontaktlinsen-Penetration in Deutschland zu erhöhen. Dieses Gemeinschaftsprojekt mit weiteren Kontaktlinsenherstellern liegt uns besonders am Herzen. SPECTARIS hat diese Initiative als gemeinsame Plattform ermöglicht und begleitet diese kontinuierlich und partnerschaftlich -  von der initialen Ideenfindung über die kreative Konzeption bis hin zur innovativen Umsetzung.


Dr. Benedikt Hoffmann, Leiter Vision Care DACH Alcon


Mitgliedschaft Spectaris
Termine, Messen, Veranstaltungen Fachverband Consumer Optics
Neuigkeiten im Fachverband Consumer Optics
Spectaris Newsletter