Management von Krisenfällen - Produktsicherheit, Produkthaftung und Produktrückruf

-
Management von Krisenfällen - Produktsicherheit, Produkthaftung und Produktrückruf

Referenten: RA Dr. Kuuya Josef Chibanguza (oben)/ RA Jens-Uwe Heuer-James (unten)
(Rechtsanwaltsgesellschaft Luther mbH)
Anmeldung über https://eveeno.com/spectaris_management-von-krisenfaellen

Fehlerhafte Produkte sind gerade im Gesundheitssektor ein großes Risiko für alle Beteiligten, d.h. sowohl Patienten, Ärzte, Krankenhäuser, wie auch die gesamt dahinter stehende Lieferkette. Befindet sich ein fehlerhaftes Produkt im Umlauf, wird von allen Beteiligten ein sehr rasches Handeln zur Vermeidung (weiterer) Schäden verlangt. Bei fehlerhaften Medizinprodukte droht häufig Lebensgefahr; Produktrückrufe scheinen unausweichlich. Diese müssen sorgfältig geplant, organisiert, umgesetzt und nicht zuletzt dokumentiert werden. Die angebotene Veranstaltung beschäftigt sich mit dem Umgang von Krisenfällen, welche durch fehlerhafte Produkte entstehen. Es wird ein Überblick über Anforderungen an die Produktsicherheit, die Vorgaben der Produkthaftung sowie die Frage, ob zwingend immer ein Produktrückruf notwendig ist gegeben.

Den Flyer zur WebinarReihe finden Sie rechts im Downloadbereich. Darin erfahren Sie etwas über das Programm.

Link zu den weiteren Webinaren der Reihe:  https://www.spectaris.de/medizintechnik/veranstaltungsuebersicht/.

Wichtiger Hinweis: Alle Referenten nehmen auch sehr gerne im Vorfeld Ihre konkreten Fragen entgegen.

Für die Teilnahme an dem Webinar erheben wir eine Teilnahmegebühr in Höhe von 99 Euro (zzgl. MwSt) für Mitglieder und 149 Euro (zzgl. MwSt) für Nichtmitglieder.


jetzt anmelden
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

IHR ANSPRECHPARTNER


Peggy Zimmermann
Referentin Fachverband Medizintechnik

Jana Mallok
Junior-Referentin Fachverband Medizintechnik

Stimmen unserer Mitglieder

Gemeinsam sind wir stark.

Gemeinsam sind wir stark – Entsprechend schätzen wir das starke Netzwerk sowie die offene und sehr gute Zusammenarbeit im Verband, um als einer der führenden Hersteller gemeinsam an Lösungsansätzen für die modernen Herausforderungen in der Kontaktlinse zu arbeiten und identifizierte Trends zu nutzen.


Frank Hauerken, Senior Regional Director DACH & Benelux, CooperVision GmbH


Zusammen besser: Industrieunternehmen arbeiten bei Spectaris an Zukunftsprojekten für die Kontaktlinse

Wir arbeiten täglich daran, die Wachstumschancen der Kontaktlinse zu nutzen und unsere Einzelhandels-Partner dabei zu unterstützen, mehr für die Kontaktlinse zu erreichen. SPECTARIS liefert uns die Möglichkeit dies – als gemeinsames Projekt aller Industrieunternehmen – auf nationaler Ebene und mit gebündelten Kräften zu tun. Ohne den SPECTARIS-Industrieverband wäre diese gemeinsame Arbeit undenkbar.


Fabian Hasert, Geschäftsführer MPG&E-Kontaktlinsen


OBE setzt auf Qualitätsprodukte „Made in Germany“.

OBE setzt auf Qualitätsprodukte „Made in Germany“. Dank Innovation und Automatisierung können Federscharniere und Sicherheitsschrauben am Standort Ispringen in großen Stückzahlen hergestellt werden. Einher geht dies mit steigender Produktivität und einer Arbeitsteilung für einfache Produkte am Standort China. Somit sichern wir Arbeitsplätze in Deutschland.


Peter Specht / Erik Schäfer - Geschäftsführer OBE


Die Kontaktlinse digital sichtbar machen

Zusammen mit SPECTARIS haben wir eine Digital-Kampagne ins Leben gerufen, mit dem Ziel, den stationären Fachhandel zu unterstützen und die Kontaktlinsen-Penetration in Deutschland zu erhöhen. Dieses Gemeinschaftsprojekt mit weiteren Kontaktlinsenherstellern liegt uns besonders am Herzen. SPECTARIS hat diese Initiative als gemeinsame Plattform ermöglicht und begleitet diese kontinuierlich und partnerschaftlich -  von der initialen Ideenfindung über die kreative Konzeption bis hin zur innovativen Umsetzung.


Dr. Benedikt Hoffmann, Leiter Vision Care DACH Alcon


Mitgliedschaft Spectaris
Termine, Messen, Veranstaltungen Fachverband Consumer Optics
Neuigkeiten im Fachverband Consumer Optics
Spectaris Newsletter