Wissensraumwebinar: Technologietransfer in der Exportkontrolle – Grundlagen, Fallstricke und Anforderungen an Unternehmen

- Online - Zoom
Wissensraumwebinar: Technologietransfer in der Exportkontrolle – Grundlagen, Fallstricke und Anforderungen an Unternehmen

In der Unternehmenspraxis gewinnt der Technologietransfer immer mehr an Bedeutung. Zusätzlich verstärkt wird dies durch steigende Zulieferungen für militärische Zwecke und neue Beschränkungen durch Embargoregelungen für EU-ansässige Unternehmen.

Unter den Begriff Technologietransfer fällt der Transfer von Know-how an natürliche Personen und Entitäten im In- und Ausland. Technologietransfer bezüglich „kontrollierter Technologie“ kann für in Deutschland ansässige Unternehmen mit einer Genehmigungspflicht, einem Genehmigungsvorbehalt oder sogar einem Verbot verbunden sein. Zudem stellt die Erbringung „technischer Unterstützung“ als besondere Form des Technologietransfers inländische Unternehmen im Rahmen der Exportkontrolle vor große Herausforderungen. Ursache hierfür ist u.a. die Ausweitung des Embargos gegen Russland, die Einführung eines Embargos gegen den Iran bezüglich Drohnen und damit zusammenhängender Technologien sowie die global zunehmende militärische Aufrüstung mit kontrollierten Gütern.
 

Bedeutsam können für Unternehmen der SPECTARIS-Branchen auch Technologietransfers innerhalb des EU-Zollgebiets oder sogar innerhalb Deutschlands sein, weshalb darauf im Webinar eingegangen wird. Der Fokus dieses Webinars richtet sich insbesondere darauf, wie „kontrollierte Technologie“ und damit einhergehende Genehmigungspflichten, Genehmigungsvorbehalte oder Verbote bezüglich bestimmter Technologietransfers überhaupt erkannt werden können. Unser Referent stellt anhand von Beispielen aus der Praxis die Exportkontrolle beim Technologietransfer dar. Die Bedeutung und der Anwendungsbereich der einschlägigen rechtlichen Vorschriften der Bundesrepublik Deutschland und der Europäischen Union werden erläutert.


Webinarinhalt:

Themenschwerpunkt 1:

  • Einleitung in die Technologiekontrolle
  • Abgrenzung von Begrifflichkeiten (u.a. Rüstungsgüter vs. Dual-Use-Güter)
  • Ausfuhr durch elektronische Bereitstellung
  • Ausfuhr bei sensibler Endverwendung
  • Vermittlungstätigkeiten bei sensibler Endverwendung
  • Technische Unterstützung bei sensibler Endverwendung
  • Genehmigungspflichtige Technologietransfer innerhalb des EU-Zollgebiets

Themenschwerpunkt 2:

  • Reichweite des Russland-Embargos bezüglich Technologie - (Verbote, Freistellungen, genehmigungsfähige Ausnahmen)
  • Technologietransfer im Inland
  • Reichweite des Embargos gegen den Iran in Bezug auf Drohnen(-technologie)
  • Bestimmung kontrollierter Technologie
  • Umsetzung der Technologiekontrolle im Unternehmen
  • Ausblick

Zielgruppe

Zielgruppe des Webinars sind Ausfuhrverantwortliche und Exportkontrollbeauftrage sowie Geschäftsführer, Vorstände und sonstige Führungskräfte in exportorientierten Unternehmen. Vorkenntnisse sind hilfreich, aber nicht erforderlich.

 

Referent

Sandro Kopidura
Global Trade Compliance Officer

Sandro Kopidura verfügt über umfangreiches und vielfältiges Wissen in den Bereichen Zoll und Exportkontrolle. Durch seine Erfahrungen aus Tätigkeiten im BAFA, der Zollverwaltung sowie der Industrie fokussiert sich Herr Kopidura stets auf die Vermittlung von praxisnahen und anwendbaren Kenntnissen. Nebenberuflich ist er als Autor und Dozent tätig. 

 

Anmeldung

Die Teilnahme am Webinar kostet für SPECTARIS-Mitglieder 89,00 € und für Nichtmitglieder 159,00 €. Die Preise verstehen sich zzgl. Umsatzsteuer.

Anmeldeschluss ist der 08.12.2023.

Der Link zur Teilnahme am Webinar wird nach Anmeldeschluss an die Teilnehmenden versendet.

Schicken Sie uns gerne Ihre Fragen im Vorfeld zu, wir leiten diese an den Referenten weiter.

 

Den Flyer zur Veranstaltung sowie den Anmeldelink finden Sie rechts im Downloadbereich. 

Termin:
11. Dezember 2023: 13:30 bis 16:30 Uhr

Online - Zoom


jetzt anmelden
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

IHR ANSPRECHPARTNER


Pawel Pekarev
Junior-Referent Außenwirtschaft und Exportförderung

Stimmen unserer Mitglieder

Gemeinsam sind wir stark.

Gemeinsam sind wir stark – Entsprechend schätzen wir das starke Netzwerk sowie die offene und sehr gute Zusammenarbeit im Verband, um als einer der führenden Hersteller gemeinsam an Lösungsansätzen für die modernen Herausforderungen in der Kontaktlinse und Gemeinschaftskampagnen zu arbeiten sowie identifizierte Trends zu nutzen.


Johannes Zupfer, General Manager D-A-CH, CooperVision GmbH


Zusammen besser: Industrieunternehmen arbeiten bei Spectaris an Zukunftsprojekten für die Kontaktlinse

Wir arbeiten täglich daran, die Wachstumschancen der Kontaktlinse zu nutzen und unsere Einzelhandels-Partner dabei zu unterstützen, mehr für die Kontaktlinse zu erreichen. SPECTARIS liefert uns die Möglichkeit dies – als gemeinsames Projekt aller Industrieunternehmen – auf nationaler Ebene und mit gebündelten Kräften zu tun. Ohne den SPECTARIS-Industrieverband wäre diese gemeinsame Arbeit undenkbar.


Fabian Hasert, Geschäftsführer MPG&E-Kontaktlinsen


OBE setzt auf Qualitätsprodukte „Made in Germany“.

OBE setzt auf Qualitätsprodukte „Made in Germany“. Dank Innovation und Automatisierung können Federscharniere und Sicherheitsschrauben am Standort Ispringen in großen Stückzahlen hergestellt werden. Einher geht dies mit steigender Produktivität und einer Arbeitsteilung für einfache Produkte am Standort China. Somit sichern wir Arbeitsplätze in Deutschland.


Peter Specht / Erik Schäfer - Geschäftsführer OBE


Die Kontaktlinse digital sichtbar machen

Zusammen mit SPECTARIS haben wir eine Digital-Kampagne ins Leben gerufen, mit dem Ziel, den stationären Fachhandel zu unterstützen und die Kontaktlinsen-Penetration in Deutschland zu erhöhen. Dieses Gemeinschaftsprojekt mit weiteren Kontaktlinsenherstellern liegt uns besonders am Herzen. SPECTARIS hat diese Initiative als gemeinsame Plattform ermöglicht und begleitet diese kontinuierlich und partnerschaftlich -  von der initialen Ideenfindung über die kreative Konzeption bis hin zur innovativen Umsetzung.


Dr. Benedikt Hoffmann, Franchise Head Alcon Vision Care & General Manager DACH Alcon


Mitgliedschaft Spectaris
Termine, Messen, Veranstaltungen Fachverband Consumer Optics
Neuigkeiten im Fachverband Consumer Optics
Spectaris RSS