Mirjam Rösch ist neue Consumer-Optics-Vorsitzende bei SPECTARIS

Pressemitteilung  //  Verband  //  Consumer Optics  // 

„Mister Augenoptik“ Josef May übergibt sein Amt nach 17 Jahren / Rösch sieht den Fachkräftemangel als besondere Herausforderung für die Branche

Nach 17 Jahren liegt die Consumer Optics (Augen- und Fernoptik) beim Deutschen Industrieverband SPECTARIS in neuen Händen: Mirjam Rösch wurde auf dem Branchentag Consumer Optics zur neuen Vorsitzenden gewählt. Sie ist damit Nachfolgerin von Josef May, der die Geschicke des Verbandes über fast zwei Dekaden leitete.

„Mister Augenoptik“ hatte ereignisreiche Jahre zu moderieren, angefangen mit der Euro- und Finanzkrise bis hin zu den aktuellen geopolitischen Verwerfungen. Trotz allem waren es aber auch Jahre, die für die Augenoptik überwiegend erfolgreich waren. „Josef May war in all diesen Jahren zentraler Antreiber und Meinungsgeber, Identifikationsfigur, aber auch eine wertvolle Stütze. Das alles komplett ehrenamtlich, neben seiner verantwortungsvollen Position bei Silhouette“, betonte SPECTARIS-Geschäftsführer Jörg Mayer.

In der Augenoptik war Josef May Stimme und Bollwerk der deutschen augenoptischen Industrie, die seinem Urteil stets vertraute und ihm dankbar war, dass er der Branche Stimme, Gewicht und Gesicht gab. Er war stets Vermittler wie auch überzeugter Unternehmer, der wusste, dass der Erfolg des Mittelstands in Deutschland zugleich auch eine tragende Säule des Wohlstandsmodells ist. Eines seiner „Kinder“ war vor über 20 Jahren das Trendforum, das die augenoptische Industrie einmal im Jahr mit ihren Kunden zusammenbringt, abseits des Messetrubels. So abgegriffen das Wort auch erscheinen mag: Der viel zitierte Blick über den Tellerrand war ihm immer besonders wichtig. Nicht nur hier. Die Themen und Probleme unserer Zeit nicht kleinteilig anzugehen, sondern sie in den großen Linien zu denken.

Mirjam Rösch, Commercial Director DACH und Managing Director bei der Hoya Lens Deutschland GmbH, freut sich auf ihre neue Aufgabe und fasst ihre Ziele als neue Vorsitzende zusammen: „Wir wollen bei SPECTARIS den Innovations- und Produktionsstandort Deutschland weiter attraktiv halten sowie die ESG-Kriterien wie Umwelt- und Klimaschutz, soziale Verantwortung und ethnische Unternehmensführung als Leitgedanken in der Augenoptik verankern. Dabei ist mir eine effektive politische Vertretung der Branche sowie die enge Zusammenarbeit mit allen relevanten Stakeholdern wichtig.“ Ihre Wünsche: „Die Augengesundheit stärker in den Mittelpunkt der Gesellschaft rücken und den ‚Fachkräftemangel‘ für die Branche lösen.“ HOYA Deutschland beschäftigt in Deutschland 230 Mitarbeiter und fertigt am Standort Mönchengladbach seit über 40 Jahren hochwertige Brillengläser. HOYA beliefert von dort insbesondere unabhängige Augenoptiker in den Märkten Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Hinweis für die Redaktionen:
Unter Downloads finden Sie ein Portraitfoto von Mirjam Rösch zur kostenfreien Verwendung. Copyright: Mirjam Rösch.
Dort finden Sie auch ein Portraitfoto von Herrn May zur kostenfreien Verwendung. Copyright: SPECTARIS.
Außerdem finden Sie dort ein gemeinsames Foto von Frau Rösch und Herrn May nach dem Branchentag auf dem SPECTARIS-Jahresempfang zur kostenfreien Verwendung. Copyright: Sablotny.

Stimmen unserer Mitglieder

Gemeinsam sind wir stark.

Gemeinsam sind wir stark – Entsprechend schätzen wir das starke Netzwerk sowie die offene und sehr gute Zusammenarbeit im Verband, um als einer der führenden Hersteller gemeinsam an Lösungsansätzen für die modernen Herausforderungen in der Kontaktlinse und Gemeinschaftskampagnen zu arbeiten sowie identifizierte Trends zu nutzen.


Johannes Zupfer, General Manager D-A-CH, CooperVision GmbH


Zusammen besser: Industrieunternehmen arbeiten bei Spectaris an Zukunftsprojekten für die Kontaktlinse

Wir arbeiten täglich daran, die Wachstumschancen der Kontaktlinse zu nutzen und unsere Einzelhandels-Partner dabei zu unterstützen, mehr für die Kontaktlinse zu erreichen. SPECTARIS liefert uns die Möglichkeit dies – als gemeinsames Projekt aller Industrieunternehmen – auf nationaler Ebene und mit gebündelten Kräften zu tun. Ohne den SPECTARIS-Industrieverband wäre diese gemeinsame Arbeit undenkbar.


Fabian Hasert, Geschäftsführer MPG&E-Kontaktlinsen


OBE setzt auf Qualitätsprodukte „Made in Germany“.

OBE setzt auf Qualitätsprodukte „Made in Germany“. Dank Innovation und Automatisierung können Federscharniere und Sicherheitsschrauben am Standort Ispringen in großen Stückzahlen hergestellt werden. Einher geht dies mit steigender Produktivität und einer Arbeitsteilung für einfache Produkte am Standort China. Somit sichern wir Arbeitsplätze in Deutschland.


Peter Specht / Erik Schäfer - Geschäftsführer OBE


Die Kontaktlinse digital sichtbar machen

Zusammen mit SPECTARIS haben wir eine Digital-Kampagne ins Leben gerufen, mit dem Ziel, den stationären Fachhandel zu unterstützen und die Kontaktlinsen-Penetration in Deutschland zu erhöhen. Dieses Gemeinschaftsprojekt mit weiteren Kontaktlinsenherstellern liegt uns besonders am Herzen. SPECTARIS hat diese Initiative als gemeinsame Plattform ermöglicht und begleitet diese kontinuierlich und partnerschaftlich -  von der initialen Ideenfindung über die kreative Konzeption bis hin zur innovativen Umsetzung.


Dr. Benedikt Hoffmann, Franchise Head Alcon Vision Care & General Manager DACH Alcon


Mitgliedschaft Spectaris
Termine, Messen, Veranstaltungen Fachverband Consumer Optics
Neuigkeiten im Fachverband Consumer Optics
Spectaris RSS