Leistungsschau in Spanien für die Gesundheitswirtschaft

- Madrid, Spanien
Leistungsschau in Spanien für die Gesundheitswirtschaft

Leistungsschau für deutsche Hersteller und Dienstleister im Bereich Medizintechnik und Digitalisierung für Krankenhäuser

Vom 26. bis 28. September 2022 führt die AHK Spanien eine Leistungsschau für die Gesundheitswirtschat in Madrid, Spanien, durch. Das Projekt ist Bestandteil der Exportinitiative Gesundheitswirtschaft und wird im Rahmen des Markterschließungsprogramms für KMU und in Kooperation mit SPECTARIS durchgeführt.

Die seit Januar 2020 amtierende Regierung will das Gesundheitssystem Spaniens modernisieren und stärken. Im Fokus stehen insbesondere moderne Medizintechnik, Neubau und Erweiterung von Krankenhäusern und Versorgungszentren, sowie Digitalisierung.

Im Rahmen des Aufbau- und Resilienzplans Spaniens fließen EU-Hilfsmitteln in das Gesundheitswesen mit starkem Fokus auf Hochtechnologie. Der Investitionsplan INVEAT vom spanischen Gesundheitsministerium sieht in den nächsten zwei Jahren ein Investitionsvolumen von 796,1 Mio. Euro zur Modernisierung der medizinischen Hochtechnologiegeräte vor. Insbesondere werden Hochtechnologiegeräte ersetzt, die mehr als 12 Jahre in Gebrauch sind, sowie Linearbeschleuniger (LINAC) und Computer-Tomographen (TC), die 10-11 Jahre (585 Geräte) im Einsatz sind. Mehr als 50 Prozent der installierten Geräte im chirurgischen und  Intensivpflegebereich sind älter als zehn Jahre. Der Bereich Technologie und klinische Informationssysteme ist ebenfalls größtenteils veraltet.

Der Bereich der Gesundheitswirtschaft verspricht in Spanien kurz- und mittelfristig sehr interessante Geschäftschancen, zu denen speziell KMU aus Deutschland nur begrenzt Zugang finden. Die Leistungsschau bietet damit eine perfekte Gelegenheit, dieses Hinder nis zu überwinden.

Im Vorfeld der Leistungsschau erhalten die Teilnehmer eine Zielmarktanalyse über die Branche im Zielland Spanien.

Die Reise beinhaltet unter anderem die folgenden Highlights:

  • 26.09.2022 – Briefing, Überblick über die Marktsituation in Spanien, Trainings zu Markteinstieg und interkulturellen Aspekten
  • 27.09.2022 –  Fachsymposium, Präsentationsveranstaltung, individuelle B2B-Gespräche
  • 28.09.2022 – Referenzobjektbesichtigung, individuelle B2B-Gespräche

Bitte entnehmen Sie das vollständige Reiseprogramm dem Infoletter, rechts im Downloadmenü.

An der Geschäftsanbahnungsreise können maximal zwölf deutsche Unternehmen teilnehmen. Die Unternehmen zahlen je nach Größe einen Eigenanteil sowie die individuellen Reise-, Unterkunfts- und Verpflegungskosten. Der Eigenanteil beträgt dabei entweder 500€, 750€ oder 1000€ netto. Die Voraussetzungen für den jeweiligen Anteil finden Sie in den Anmeldeunterlagen.

Weitere Informationen zur Geschäftsanbahnungsreise finden Sie rechts im Downloadmenü. Die Anmeldefrist endet am 15. Juni 2022.

Bitte weisen Sie bei Ihrer Anmeldung auf Ihre SPECTARIS-Mitgliedschaft bzw. auf SPECTARIS hin und setzen Sie die SPECTARIS-Aussenwirtschaft (aussenwirtschaft@spectaris.de) bei Ihrer Anmeldung in Kopie.

Madrid, Spanien

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

IHR ANSPRECHPARTNER


Jennifer Goldenstede
Leiterin Außenwirtschaft (+49 (0)151-43 17 12 50)

Stimmen unserer Mitglieder

Gemeinsam sind wir stark.

Gemeinsam sind wir stark – Entsprechend schätzen wir das starke Netzwerk sowie die offene und sehr gute Zusammenarbeit im Verband, um als einer der führenden Hersteller gemeinsam an Lösungsansätzen für die modernen Herausforderungen in der Kontaktlinse und Gemeinschaftskampagnen zu arbeiten sowie identifizierte Trends zu nutzen.


Johannes Zupfer, General Manager D-A-CH, CooperVision GmbH


Zusammen besser: Industrieunternehmen arbeiten bei Spectaris an Zukunftsprojekten für die Kontaktlinse

Wir arbeiten täglich daran, die Wachstumschancen der Kontaktlinse zu nutzen und unsere Einzelhandels-Partner dabei zu unterstützen, mehr für die Kontaktlinse zu erreichen. SPECTARIS liefert uns die Möglichkeit dies – als gemeinsames Projekt aller Industrieunternehmen – auf nationaler Ebene und mit gebündelten Kräften zu tun. Ohne den SPECTARIS-Industrieverband wäre diese gemeinsame Arbeit undenkbar.


Fabian Hasert, Geschäftsführer MPG&E-Kontaktlinsen


OBE setzt auf Qualitätsprodukte „Made in Germany“.

OBE setzt auf Qualitätsprodukte „Made in Germany“. Dank Innovation und Automatisierung können Federscharniere und Sicherheitsschrauben am Standort Ispringen in großen Stückzahlen hergestellt werden. Einher geht dies mit steigender Produktivität und einer Arbeitsteilung für einfache Produkte am Standort China. Somit sichern wir Arbeitsplätze in Deutschland.


Peter Specht / Erik Schäfer - Geschäftsführer OBE


Die Kontaktlinse digital sichtbar machen

Zusammen mit SPECTARIS haben wir eine Digital-Kampagne ins Leben gerufen, mit dem Ziel, den stationären Fachhandel zu unterstützen und die Kontaktlinsen-Penetration in Deutschland zu erhöhen. Dieses Gemeinschaftsprojekt mit weiteren Kontaktlinsenherstellern liegt uns besonders am Herzen. SPECTARIS hat diese Initiative als gemeinsame Plattform ermöglicht und begleitet diese kontinuierlich und partnerschaftlich -  von der initialen Ideenfindung über die kreative Konzeption bis hin zur innovativen Umsetzung.


Dr. Benedikt Hoffmann, Franchise Head Alcon Vision Care & General Manager DACH Alcon


Mitgliedschaft Spectaris
Termine, Messen, Veranstaltungen Fachverband Consumer Optics
Neuigkeiten im Fachverband Consumer Optics
Spectaris RSS