SPECTARIS: Deutsche Hightech-Unternehmen brauchen einheitliche Standards für Reiserückkehrer

Pressemitteilung  //  Verband  //  Consumer Optics  //  Photonik  //  Medizintechnik  //  Analysen-, Bio- und Labortechnik  // 

Industrieverband plädiert für bundesweit einheitliche Anwendung der RKI-Quarantäneempfehlungen / Mangelnde Koordination auf Länderebene schafft Unsicherheit und belastet Unternehmen in der Krise zusätzlich

Im Vorfeld der morgigen Bund-Länder-Gespräche zu neuen Corona-Schutzmaßnahmen fordert der Deutsche Industrieverband SPECTARIS eine bundesweit einheitliche Anwendung der Quarantäneempfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI). Demnach kann für Reiserückkehrer bereits frühestens fünf Tage nach der Einreise die Quarantänepflicht durch ein negatives Testergebnis vorzeitig beendet werden. Schnelle Testverfahren wie Antigen-Tests bieten in solchen Fällen einen direkten Nachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 und werden grundsätzlich aus allen Ländern anerkannt, sofern sie die von der Weltgesundheitsorgansiation WHO empfohlenen Mindestkriterien für die Güte von SARS-CoV-2-Antigen-Schnelltests erfüllen. SPECTARIS empfiehlt eine ans RKI angelehnte Umsetzung durch die Gesundheitsämter, um einem regulatorischen Flickenteppich in Deutschland entgegenzuwirken. Bisher wenden die Gesundheitsämter diese Empfehlungen sehr unterschiedlich an.

Gerade die stark exportabhängigen Unternehmen aus Hightech-Branchen wie der Optik, Photonik, Analysen- und Medizintechnik sind mit großer Planungsunsicherheit konfrontiert, wenn es um notwendige Geschäftsreisen und Arbeitseinsätze geht: „Die Wahl zwischen verlorenen Aufträgen oder verringerter Personalkapazität ist für das Export- und Projektgeschäft deutscher Industrieunternehmen nicht hilfreich. Die Möglichkeit einer Quarantäneverkürzung durch sichere Schnelltests und bundesweit einheitliche Standards wären daher eine wichtige Entlastung. Dies gilt insbesondere für Unternehmen mit mehreren Standorten in Deutschland. Mit den RKI-Empfehlungen liegt eine entsprechende Maßgabe bereits vor“, erklärt SPECTARIS-Geschäftsführer Jörg Mayer.

Dass es regulative Klarheit braucht, zeigen vermehrt Stimmen auf Bundesebene: Gesundheitsminister Jens Spahn kündigte im November bereits den Bedarf zur Vereinheitlichung bei der Arbeit der Gesundheitsämter an. In einem Anfang Dezember veröffentlichten Positionspapier fordert außerdem die SPD-Bundestagsfraktion eine umfassende Neuausrichtung und Stärkung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (ÖGD). Die dabei vorgesehene Erweiterung der Bundeskompetenzen des ÖGD zielt auf eine weiterreichende Beteiligung des Bundes an der medizinischen Gesundheitsversorgung ab, um den bestehenden Flickenteppich an Regelungen zu verhindern.  

 

Stimmen unserer Mitglieder

Gemeinsam sind wir stark.

Gemeinsam sind wir stark – Entsprechend schätzen wir das starke Netzwerk sowie die offene und sehr gute Zusammenarbeit im Verband, um als einer der führenden Hersteller gemeinsam an Lösungsansätzen für die modernen Herausforderungen in der Kontaktlinse zu arbeiten und identifizierte Trends zu nutzen.


Frank Hauerken, Senior Regional Director DACH & Benelux, CooperVision GmbH


Zusammen besser: Industrieunternehmen arbeiten bei Spectaris an Zukunftsprojekten für die Kontaktlinse

Wir arbeiten täglich daran, die Wachstumschancen der Kontaktlinse zu nutzen und unsere Einzelhandels-Partner dabei zu unterstützen, mehr für die Kontaktlinse zu erreichen. SPECTARIS liefert uns die Möglichkeit dies – als gemeinsames Projekt aller Industrieunternehmen – auf nationaler Ebene und mit gebündelten Kräften zu tun. Ohne den SPECTARIS-Industrieverband wäre diese gemeinsame Arbeit undenkbar.


Fabian Hasert, Geschäftsführer MPG&E-Kontaktlinsen


OBE setzt auf Qualitätsprodukte „Made in Germany“.

OBE setzt auf Qualitätsprodukte „Made in Germany“. Dank Innovation und Automatisierung können Federscharniere und Sicherheitsschrauben am Standort Ispringen in großen Stückzahlen hergestellt werden. Einher geht dies mit steigender Produktivität und einer Arbeitsteilung für einfache Produkte am Standort China. Somit sichern wir Arbeitsplätze in Deutschland.


Peter Specht / Erik Schäfer - Geschäftsführer OBE


Die Kontaktlinse digital sichtbar machen

Zusammen mit SPECTARIS haben wir eine Digital-Kampagne ins Leben gerufen, mit dem Ziel, den stationären Fachhandel zu unterstützen und die Kontaktlinsen-Penetration in Deutschland zu erhöhen. Dieses Gemeinschaftsprojekt mit weiteren Kontaktlinsenherstellern liegt uns besonders am Herzen. SPECTARIS hat diese Initiative als gemeinsame Plattform ermöglicht und begleitet diese kontinuierlich und partnerschaftlich -  von der initialen Ideenfindung über die kreative Konzeption bis hin zur innovativen Umsetzung.


Dr. Benedikt Hoffmann, Leiter Vision Care DACH Alcon


Mitgliedschaft Spectaris
Termine, Messen, Veranstaltungen Fachverband Consumer Optics
Neuigkeiten im Fachverband Consumer Optics
Spectaris RSS