Neue Corona-Reisebestimmungen

News  //  Verband  // 

Geschäftsreisen wurden durch die Corona-Pandemie besonders hart eingeschränkt. Während in Europa in den letzten Monaten Reisen größtenteils wieder möglich waren, sind einige Länder noch immer restriktiv bei der Einreise. Im Falle der USA ist die Einreise für geschäftliche Zwecke jedoch über eine sogenannte National Interest Exception (NIE) möglich. Die Bewilligung erfolgt ausschließlich basierend auf den nationalen Interessen der Vereinigten Staaten. Der Antrag auf National Interest Exception (NIE) muss in der Regel beim US-Konsulat gestellt werden, unabhängig davon, ob ein gültiges Visum, eine gültige ESTA-Genehmigung vorliegt oder ob ein neues US-Visum beantragt wird. Für weiterführende Informationen geht es hier zum jeweiligen NIE Navigator der US-Vertretungen in Deutschland:

In Asien gibt es ebenfalls erste Erleichterungen: Singapur etwa hat die Einrichtung einer "Vaccinated Travel Lane" (VTL) für Reisende angekündigt. Ab dem 1. September können vollständig geimpfte Personen für jeden Reisezweck Reisen auf ausgewiesenen Direktflügen ohne Zwischenstopp von verschiedenen Flughäfen in Deutschland beantragen. Ab dem 8. September ist dann die Einreise nach Singapur ohne Quarantäneauflagen möglich, wenn sämtliche von den singapurischen Behörden genannten Voraussetzungen erfüllt sind. Einzelheiten über die zu erfüllenden Bedingungen (einschließlich eines 21tägigen Aufenthalts in Deutschland und/oder Singapur vor der Reise), das Antragsverfahren und die Umsetzung finden Sie auf der CAAS-Webseite.

Eine Übersicht über aktuelle Einreisebestimmungen in nahezu allen Ländern findet sich auf der Webseite des Auswärtigen Amts.

Stimmen unserer Mitglieder

Gemeinsam sind wir stark.

Gemeinsam sind wir stark – Entsprechend schätzen wir das starke Netzwerk sowie die offene und sehr gute Zusammenarbeit im Verband, um als einer der führenden Hersteller gemeinsam an Lösungsansätzen für die modernen Herausforderungen in der Kontaktlinse und Gemeinschaftskampagnen zu arbeiten sowie identifizierte Trends zu nutzen.


Johannes Zupfer, General Manager D-A-CH, CooperVision GmbH


Zusammen besser: Industrieunternehmen arbeiten bei Spectaris an Zukunftsprojekten für die Kontaktlinse

Wir arbeiten täglich daran, die Wachstumschancen der Kontaktlinse zu nutzen und unsere Einzelhandels-Partner dabei zu unterstützen, mehr für die Kontaktlinse zu erreichen. SPECTARIS liefert uns die Möglichkeit dies – als gemeinsames Projekt aller Industrieunternehmen – auf nationaler Ebene und mit gebündelten Kräften zu tun. Ohne den SPECTARIS-Industrieverband wäre diese gemeinsame Arbeit undenkbar.


Fabian Hasert, Geschäftsführer MPG&E-Kontaktlinsen


OBE setzt auf Qualitätsprodukte „Made in Germany“.

OBE setzt auf Qualitätsprodukte „Made in Germany“. Dank Innovation und Automatisierung können Federscharniere und Sicherheitsschrauben am Standort Ispringen in großen Stückzahlen hergestellt werden. Einher geht dies mit steigender Produktivität und einer Arbeitsteilung für einfache Produkte am Standort China. Somit sichern wir Arbeitsplätze in Deutschland.


Peter Specht / Erik Schäfer - Geschäftsführer OBE


Die Kontaktlinse digital sichtbar machen

Zusammen mit SPECTARIS haben wir eine Digital-Kampagne ins Leben gerufen, mit dem Ziel, den stationären Fachhandel zu unterstützen und die Kontaktlinsen-Penetration in Deutschland zu erhöhen. Dieses Gemeinschaftsprojekt mit weiteren Kontaktlinsenherstellern liegt uns besonders am Herzen. SPECTARIS hat diese Initiative als gemeinsame Plattform ermöglicht und begleitet diese kontinuierlich und partnerschaftlich -  von der initialen Ideenfindung über die kreative Konzeption bis hin zur innovativen Umsetzung.


Dr. Benedikt Hoffmann, Franchise Head Alcon Vision Care & General Manager DACH Alcon


Mitgliedschaft Spectaris
Termine, Messen, Veranstaltungen Fachverband Consumer Optics
Neuigkeiten im Fachverband Consumer Optics
Spectaris RSS