SPECTARIS: Deutsche Hightech-Unternehmen brauchen einheitliche Standards für Reiserückkehrer

Pressemitteilung  //  Verband  //  Consumer Optics  //  Photonik  //  Medizintechnik  //  Analysen-, Bio- und Labortechnik  // 

Industrieverband plädiert für bundesweit einheitliche Anwendung der RKI-Quarantäneempfehlungen / Mangelnde Koordination auf Länderebene schafft Unsicherheit und belastet Unternehmen in der Krise zusätzlich

Im Vorfeld der morgigen Bund-Länder-Gespräche zu neuen Corona-Schutzmaßnahmen fordert der Deutsche Industrieverband SPECTARIS eine bundesweit einheitliche Anwendung der Quarantäneempfehlungen des Robert-Koch-Instituts (RKI). Demnach kann für Reiserückkehrer bereits frühestens fünf Tage nach der Einreise die Quarantänepflicht durch ein negatives Testergebnis vorzeitig beendet werden. Schnelle Testverfahren wie Antigen-Tests bieten in solchen Fällen einen direkten Nachweis des Coronavirus SARS-CoV-2 und werden grundsätzlich aus allen Ländern anerkannt, sofern sie die von der Weltgesundheitsorgansiation WHO empfohlenen Mindestkriterien für die Güte von SARS-CoV-2-Antigen-Schnelltests erfüllen. SPECTARIS empfiehlt eine ans RKI angelehnte Umsetzung durch die Gesundheitsämter, um einem regulatorischen Flickenteppich in Deutschland entgegenzuwirken. Bisher wenden die Gesundheitsämter diese Empfehlungen sehr unterschiedlich an.

Gerade die stark exportabhängigen Unternehmen aus Hightech-Branchen wie der Optik, Photonik, Analysen- und Medizintechnik sind mit großer Planungsunsicherheit konfrontiert, wenn es um notwendige Geschäftsreisen und Arbeitseinsätze geht: „Die Wahl zwischen verlorenen Aufträgen oder verringerter Personalkapazität ist für das Export- und Projektgeschäft deutscher Industrieunternehmen nicht hilfreich. Die Möglichkeit einer Quarantäneverkürzung durch sichere Schnelltests und bundesweit einheitliche Standards wären daher eine wichtige Entlastung. Dies gilt insbesondere für Unternehmen mit mehreren Standorten in Deutschland. Mit den RKI-Empfehlungen liegt eine entsprechende Maßgabe bereits vor“, erklärt SPECTARIS-Geschäftsführer Jörg Mayer.

Dass es regulative Klarheit braucht, zeigen vermehrt Stimmen auf Bundesebene: Gesundheitsminister Jens Spahn kündigte im November bereits den Bedarf zur Vereinheitlichung bei der Arbeit der Gesundheitsämter an. In einem Anfang Dezember veröffentlichten Positionspapier fordert außerdem die SPD-Bundestagsfraktion eine umfassende Neuausrichtung und Stärkung des Öffentlichen Gesundheitsdienstes (ÖGD). Die dabei vorgesehene Erweiterung der Bundeskompetenzen des ÖGD zielt auf eine weiterreichende Beteiligung des Bundes an der medizinischen Gesundheitsversorgung ab, um den bestehenden Flickenteppich an Regelungen zu verhindern.  

 

Stimmen unserer Mitglieder

Der SPECTARIS-Verband bietet viele Möglichkeiten des professionellen Austauschs.

Der SPECTARIS-Verband bietet viele Möglichkeiten des professionellen Austauschs in einem breiten und fachlich hervorragenden Netzwerk. Von ihm gehen wichtige Impulse und Perspektiverweiterungen  in vielen Bereichen aus, welche uns als Unternehmen umtreiben. Das stärkt uns und die gesamte Branche.


Ulrich Krauss, CEO der Analytik Jena AG


Wir wollen heute und in Zukunft Partner des Vertrauens für unsere Kunden im Labor sein.

Die fundierten Informationen von SPECTARIS zu Branchen- und Technologietrends sowie im regulatorischen Umfeld sind für uns dabei ebenso wichtig wie die Interessenvertretung in Berlin und Brüssel. Das engagierte SPECTARIS-Team ist für uns immer ein guter Ansprechpartner.


Dr. Christoph Schöler, Geschäftsführender Gesellschafter, BRAND GMBH + CO KG, VACUUBRAND GMBH + CO KG


Sprachrohr für die Branche

In einer heterogenen und spezialisierten Branche wie der Analysentechnik, die sehr technisch orientiert ist und in der viele regulatorische Anforderungen zu erfüllen sind, treffen kleine Spezialisten auf große Technologiekonzerne. SPECTARIS gelingt es, die Interessen aller Mitglieder zu vereinen und fungiert als gemeinsames Ohr und Sprachrohr der Branche.


Albrecht Sieper, Geschäftsführer Elementar Analysensysteme GmbH


SPECTARIS ist die ideale Plattform.

SPECTARIS bietet uns die ideale Plattform zum konstruktiven Dialog mit den Mitgliedsunternehmen und ist zuverlässiges Sprachrohr für die Laborindustrie in Politik und Wissenschaft.


Dr. Gunther Wobser, Geschäftsführender Gesellschafter der LAUDA DR. R. WOBSER GMBH & CO. KG


SPECTARIS beflügelt die Zusammenarbeit in unserer Branche.

Die sehr informativen Gespräche bei SPECTARIS in Berlin und auch hier im Hause haben mich vom Engagement und der guten Arbeit von SPECTARIS überzeugt. Insbesondere die Möglichkeit der Kombination von Themen aus der Analysen- Bio-, und Labortechnik mit dem Bereich Medizintechnik ist für Sigma sehr interessant.“ schrieb ich zum Beitritt im Jahr 2011. Das hat sich bestätigt und heute wirken wir aktiv in mehreren Arbeitskreisen mit.


Dr. Michael Sander, Geschäftsführer Sigma Laborzentrifugen GmbH


Der Verband bietet perfekt auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Angebote.

Unser Branchenverband SPECTARIS ist ein starkes Sprachrohr für die Interessen mittelständischer, inhabergeführter Unternehmen wie wir. Genauso wichtig ist es uns, dass der Verband eine Plattform für einen offenen Dialog unter den Mitgliedsfirmen ermöglicht und perfekt auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Angebote wie Branchenreports oder thematisch auf den Punkt gebrachte Veranstaltungen anbietet.


Geschäftsführende Gesellschafter Jüke Systemtechnik GmbH, Martin Hovestadt (links) und Heinrich Jürgens (rechts)


Über die Jahre unserer Mitgliedschaft fühlen wir uns sehr gut informiert über aktuelle Anforderungen im internationalen Handel und Entwicklungen auf dem Labormarkt.

Als mittelständischer Hersteller von Geräten für die Flüssigkeitschromatografie stützen wir uns zusätzlich zu eigenen Recherchen gern auf die Informationen und Analysen des Industrieverbands Spectaris. Über die Jahre unserer Mitgliedschaft fühlen wir uns sehr gut informiert über aktuelle Anforderungen im internationalen Handel und Entwicklungen auf dem Labormarkt. Wir nutzen auch die Schulungsangebote und schätzen den Erfahrungsaustausch mit anderen Verbandsmitgliedern.


Alexandra Knauer, Geschäftsführerin und Eigentümerin KNAUER Wissenschaftliche Geräte GmbH, Berlin


Mitgliedschaft Spectaris
Termine, Messen, Veranstaltungen im Fachverband ABL - Analysen-, Bio- und Labortechnik
Neuigkeiten im Fachverband ABL - Analysen-, Bio- und Labortechnik
Spectaris RSS