Dringlichkeitsbeschaffungen – Rahmenbedingungen und Voraussetzungen

-
Dringlichkeitsbeschaffungen – Rahmenbedingungen und Voraussetzungen

Referent: RA Dr. Oliver Esch (Rechtsanwälte Esch & Kollegen)

17. September 2020

Teil 1: 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr

Teil 2: 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Anmeldung über eveeno.com/Spectaris_Dringlichkeitsbeschaffungen

Neben öffentlichen Krankenhausträgern und „klassischen“ Gesundheitsbehörden
sind im Zuge der aktuellen „Corona-Krise“ weitere Auftraggeber auf den Plan
getreten, die teilweise in erheblichem Umfang - Medizinprodukte beschaffen. In
bestimmten Fällen können Beschaffungen nach einem erleichterten
Vergabeverfahren im Wege sogenannter Dringlichkeitsbeschaffungen erfolgen. EUKommission
und Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) haben hierzu Leitlinien
veröffentlicht. Hinzu kommen umfangreiche öffentliche Fördermittel.

Dringlichkeitsbeschaffungen werden zunehmend extensiv auch für die Beschaffung von
Investitionsgütern genutzt – dies auch von Krankenhausträgern. Das Webinar soll den
Teilnehmern zunächst einen Überblick über den erweiterten Kreis an öffentlichen
Auftraggebern und Stellen verschaffen, die derzeit (und potentiell auch weiterhin)
Medizinprodukte beschaffen. Insbesondere aber wird erläutert, in welchen Fällen und in
welchem Umfang Dringlichkeitsbeschaffungen zulässig sind. Hierbei liegt ein
Schwerpunkt auf der Frage, ob und inwieweit auch Investitionsgüter über
Dringlichkeitsverfahren kurzfristig beschafft werden können. Gerade mit Blick auf aktuelle
Tendenzen zur Verschiebung von Investitionen in medizinische Geräte und Apparaturen
behandelt das Webinar auch die Frage, bis zu welchem Umfang bereits bestehende
Verträge erweitert werden können. Besonders wenn notwendige Vergabeverfahren zur
Beschaffung von Investitionsgütern sich während der „Corona-Krise“ unter Umständen
nicht hinreichend vorbereiten ließen, kann zur Bewältigung dieses „Investitionsstaus“ in bestimmten
Konstellationen das Verhandlungsverfahren als Vergabeverfahrensart gewählt werden.
Hinsichtlich sämtlicher Beschaffungskonstellationen steht das Ziel im Vordergrund,
effektiv sicherzustellen, dass entsprechende Beschaffungen nicht am eigenen
Unternehmen vorbeilaufen.

Den Flyer zur WebinarReihe finden Sie rechts im Downloadbereich. Darin erfahren Sie etwas über das Programm.

Link zu den weiteren Webinaren der Reihe:  https://www.spectaris.de/medizintechnik/veranstaltungsuebersicht/.

Wichtiger Hinweis: Alle Referenten nehmen auch sehr gerne im Vorfeld Ihre konkreten Fragen entgegen.

Für die Teilnahme an dem Webinar erheben wir eine Teilnahmegebühr in Höhe von 99 Euro (zzgl. MwSt) für Mitglieder und 149 Euro (zzgl. MwSt) für Nichtmitglieder.


jetzt anmelden
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

IHR ANSPRECHPARTNER


Peggy Zimmermann
Referentin Fachverband Medizintechnik

Jana Mallok
Junior-Referentin Fachverband Medizintechnik

Stimmen unserer Mitglieder

Der SPECTARIS-Verband bietet viele Möglichkeiten des professionellen Austauschs.

Der SPECTARIS-Verband bietet viele Möglichkeiten des professionellen Austauschs in einem breiten und fachlich hervorragenden Netzwerk. Von ihm gehen wichtige Impulse und Perspektiverweiterungen  in vielen Bereichen aus, welche uns als Unternehmen umtreiben. Das stärkt uns und die gesamte Branche.


Ulrich Krauss, CEO der Analytik Jena AG


Wir wollen heute und in Zukunft Partner des Vertrauens für unsere Kunden im Labor sein.

Die fundierten Informationen von SPECTARIS zu Branchen- und Technologietrends sowie im regulatorischen Umfeld sind für uns dabei ebenso wichtig wie die Interessenvertretung in Berlin und Brüssel. Das engagierte SPECTARIS-Team ist für uns immer ein guter Ansprechpartner.


Dr. Christoph Schöler, Geschäftsführender Gesellschafter, BRAND GMBH + CO KG, VACUUBRAND GMBH + CO KG


Sprachrohr für die Branche

In einer heterogenen und spezialisierten Branche wie der Analysentechnik, die sehr technisch orientiert ist und in der viele regulatorische Anforderungen zu erfüllen sind, treffen kleine Spezialisten auf große Technologiekonzerne. SPECTARIS gelingt es, die Interessen aller Mitglieder zu vereinen und fungiert als gemeinsames Ohr und Sprachrohr der Branche.


Albrecht Sieper, Geschäftsführer Elementar Analysensysteme GmbH


SPECTARIS ist die ideale Plattform.

SPECTARIS bietet uns die ideale Plattform zum konstruktiven Dialog mit den Mitgliedsunternehmen und ist zuverlässiges Sprachrohr für die Laborindustrie in Politik und Wissenschaft.


Dr. Gunther Wobser, Geschäftsführender Gesellschafter der LAUDA DR. R. WOBSER GMBH & CO. KG


SPECTARIS beflügelt die Zusammenarbeit in unserer Branche.

Die sehr informativen Gespräche bei SPECTARIS in Berlin und auch hier im Hause haben mich vom Engagement und der guten Arbeit von SPECTARIS überzeugt. Insbesondere die Möglichkeit der Kombination von Themen aus der Analysen- Bio-, und Labortechnik mit dem Bereich Medizintechnik ist für Sigma sehr interessant.“ schrieb ich zum Beitritt im Jahr 2011. Das hat sich bestätigt und heute wirken wir aktiv in mehreren Arbeitskreisen mit.


Dr. Michael Sander, Geschäftsführer Sigma Laborzentrifugen GmbH


Der Verband bietet perfekt auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Angebote.

Unser Branchenverband SPECTARIS ist ein starkes Sprachrohr für die Interessen mittelständischer, inhabergeführter Unternehmen wie wir. Genauso wichtig ist es uns, dass der Verband eine Plattform für einen offenen Dialog unter den Mitgliedsfirmen ermöglicht und perfekt auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Angebote wie Branchenreports oder thematisch auf den Punkt gebrachte Veranstaltungen anbietet.


Geschäftsführende Gesellschafter Jüke Systemtechnik GmbH, Martin Hovestadt (links) und Heinrich Jürgens (rechts)


Über die Jahre unserer Mitgliedschaft fühlen wir uns sehr gut informiert über aktuelle Anforderungen im internationalen Handel und Entwicklungen auf dem Labormarkt.

Als mittelständischer Hersteller von Geräten für die Flüssigkeitschromatografie stützen wir uns zusätzlich zu eigenen Recherchen gern auf die Informationen und Analysen des Industrieverbands Spectaris. Über die Jahre unserer Mitgliedschaft fühlen wir uns sehr gut informiert über aktuelle Anforderungen im internationalen Handel und Entwicklungen auf dem Labormarkt. Wir nutzen auch die Schulungsangebote und schätzen den Erfahrungsaustausch mit anderen Verbandsmitgliedern.


Alexandra Knauer, Geschäftsführerin und Eigentümerin KNAUER Wissenschaftliche Geräte GmbH, Berlin


Mitgliedschaft Spectaris
Termine, Messen, Veranstaltungen im Fachverband ABL - Analysen-, Bio- und Labortechnik
Neuigkeiten im Fachverband ABL - Analysen-, Bio- und Labortechnik
Spectaris Newsletter Fachverband ABL - Analysen-, Bio- und Labortechnik