Vertrieb und rechtliche Rahmenbedingungen für deutsche Unternehmen in Russland post-COVID

- Online-Veranstaltung
Vertrieb und rechtliche Rahmenbedingungen für deutsche Unternehmen in Russland post-COVID

Die Russische Föderation ist für viele deutsche Unternehmen unverändert ein wichtiger und attraktiver Markt mit viel Entwicklungspotential. Ziel der russischen Industrie- und Gesundheitspolitik ist unter anderem die Modernisierung und Digitalisierung in vielen Anwendungsgebieten der SPECTARIS-Branchen. Vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie steigt hier insbesondere die Nachfrage nach Medizintechnik und Laborausrüstung. Zusätzlich bietet Russland auch in den Anwendungsfeldern der optischen Technologien viel Potential und neue Absatzmöglichkeiten. Als führendes Mitglied der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) ermöglicht Russland den Zugang zu einem Markt mit mehr als 180 Millionen Menschen und ist ein sich entwickelnder Produktionsstandort für den Export in Drittstaaten.

Die wirtschaftlichen Beziehungen sind trotz mancher Marktzugangshürden eng und langjährig und die deutsche Wirtschaft ist neben Moskau in zahlreichen russischen Regionen gut vertreten. Eine größere Anzahl deutscher Unternehmen hat dabei in den letzten Jahren auch russische Produktionsstandorte aufgebaut oder anderweitig erhebliche Investitionen getätigt.

Gleichwohl birgt der russische Markt im Bereich Marktzugang einige Hürden. Die zunehmende Importsubstitution und Lokalisierung sowie die seit 2014 bestehenden Sanktionen der EU, der USA sowie weiterer Staaten erfordern rechtliche Vor-Überlegungen, die aber einem Marktzugang nicht entgegenstehen.

Das Webinar wird am 6. Oktober 2021 von 10:00 -11:30 Uhr CET in deutscher Sprache stattfinden. 

Im Vorfeld des Webinars wird Ihnen der entsprechende Anmeldelink von SPECTARIS nach Ihrer Registrierung über eveeno zugesendet.

Weitere Informationen zur Veranstaltung finden Sie im Flyer rechts im Downloadmenü.

Online-Veranstaltung


jetzt anmelden
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

IHR ANSPRECHPARTNER


Anne-Kathrin Schmalz
Senior Referentin Außenwirtschaft

Stimmen unserer Mitglieder

Der SPECTARIS-Verband bietet viele Möglichkeiten des professionellen Austauschs.

Der SPECTARIS-Verband bietet viele Möglichkeiten des professionellen Austauschs in einem breiten und fachlich hervorragenden Netzwerk. Von ihm gehen wichtige Impulse und Perspektiverweiterungen  in vielen Bereichen aus, welche uns als Unternehmen umtreiben. Das stärkt uns und die gesamte Branche.


Ulrich Krauss, CEO der Analytik Jena AG


Wir wollen heute und in Zukunft Partner des Vertrauens für unsere Kunden im Labor sein.

Die fundierten Informationen von SPECTARIS zu Branchen- und Technologietrends sowie im regulatorischen Umfeld sind für uns dabei ebenso wichtig wie die Interessenvertretung in Berlin und Brüssel. Das engagierte SPECTARIS-Team ist für uns immer ein guter Ansprechpartner.


Dr. Christoph Schöler, Geschäftsführender Gesellschafter, BRAND GMBH + CO KG, VACUUBRAND GMBH + CO KG


Sprachrohr für die Branche

In einer heterogenen und spezialisierten Branche wie der Analysentechnik, die sehr technisch orientiert ist und in der viele regulatorische Anforderungen zu erfüllen sind, treffen kleine Spezialisten auf große Technologiekonzerne. SPECTARIS gelingt es, die Interessen aller Mitglieder zu vereinen und fungiert als gemeinsames Ohr und Sprachrohr der Branche.


Albrecht Sieper, Geschäftsführer Elementar Analysensysteme GmbH


SPECTARIS ist die ideale Plattform.

SPECTARIS bietet uns die ideale Plattform zum konstruktiven Dialog mit den Mitgliedsunternehmen und ist zuverlässiges Sprachrohr für die Laborindustrie in Politik und Wissenschaft.


Dr. Gunther Wobser, Geschäftsführender Gesellschafter der LAUDA DR. R. WOBSER GMBH & CO. KG


SPECTARIS beflügelt die Zusammenarbeit in unserer Branche.

Die sehr informativen Gespräche bei SPECTARIS in Berlin und auch hier im Hause haben mich vom Engagement und der guten Arbeit von SPECTARIS überzeugt. Insbesondere die Möglichkeit der Kombination von Themen aus der Analysen- Bio-, und Labortechnik mit dem Bereich Medizintechnik ist für Sigma sehr interessant.“ schrieb ich zum Beitritt im Jahr 2011. Das hat sich bestätigt und heute wirken wir aktiv in mehreren Arbeitskreisen mit.


Dr. Michael Sander, Geschäftsführer Sigma Laborzentrifugen GmbH


Der Verband bietet perfekt auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Angebote.

Unser Branchenverband SPECTARIS ist ein starkes Sprachrohr für die Interessen mittelständischer, inhabergeführter Unternehmen wie wir. Genauso wichtig ist es uns, dass der Verband eine Plattform für einen offenen Dialog unter den Mitgliedsfirmen ermöglicht und perfekt auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Angebote wie Branchenreports oder thematisch auf den Punkt gebrachte Veranstaltungen anbietet.


Geschäftsführende Gesellschafter Jüke Systemtechnik GmbH, Martin Hovestadt (links) und Heinrich Jürgens (rechts)


Über die Jahre unserer Mitgliedschaft fühlen wir uns sehr gut informiert über aktuelle Anforderungen im internationalen Handel und Entwicklungen auf dem Labormarkt.

Als mittelständischer Hersteller von Geräten für die Flüssigkeitschromatografie stützen wir uns zusätzlich zu eigenen Recherchen gern auf die Informationen und Analysen des Industrieverbands Spectaris. Über die Jahre unserer Mitgliedschaft fühlen wir uns sehr gut informiert über aktuelle Anforderungen im internationalen Handel und Entwicklungen auf dem Labormarkt. Wir nutzen auch die Schulungsangebote und schätzen den Erfahrungsaustausch mit anderen Verbandsmitgliedern.


Alexandra Knauer, Geschäftsführerin und Eigentümerin KNAUER Wissenschaftliche Geräte GmbH, Berlin


Mitgliedschaft Spectaris
Termine, Messen, Veranstaltungen im Fachverband ABL - Analysen-, Bio- und Labortechnik
Neuigkeiten im Fachverband ABL - Analysen-, Bio- und Labortechnik
Spectaris RSS