english 
SPECTARIS vereint den Hightech-Mittelstand Deutschlands, dessen Produkte auf Optik und Präzisionstechnik basieren.
Der SPECTARIS-Fachverband Consumer Optics vereinigt Hersteller und Großhändler von Brillengläsern, Brillenfassungen und Zubehör
Der SPECTARIS-Fachverband Medizintechnik vertritt Unternehmen des Investitionsgüter- und Hilfsmittelsektors
Die SPECTARIS-Fachgruppe Analysen-, Bio- und Labortechnik vertritt Hersteller von Laborgeräten

Veranstaltungen

Die Volkskrankheit Venenleiden gibt diesem Segment eine immer größere Bedeutung

Über 33 Millionen Menschen allein in Deutschland leiden heute unter Venenerkrankungen wie Krampfadern, Thrombosen oder dem so genannten offenen Bein. Jedes Jahr sterben hierzulande über 30.000 Menschen an den Folgen einer Beinvenenthrombose oder an einer Lungenembolie. Die Behandlungskosten, die pro Jahr wegen Venenleiden entstehen, werden auf etwa eine Milliarde Euro geschätzt. Aufgrund der demographisch bedingten Alterung der Gesellschaft und dem zunehmenden Bewegungsmangel moderner Gesellschaften wird sich diese Zahl in den nächsten Jahren weiter erhöhen. Venenleiden ist somit eine ernstzunehmende Volkskrankheit in Deutschland. Eine umso größere Bedeutung kommt daher künftig der Kompressionstherapie zu, um diesen Krankheiten vorzubeugen, Leiden zu lindern und zu heilen. Der Fachverband Medizintechnik des Industrieverbandes SPECTARIS hat sich daher zum Ziel gesetzt, diesem medizinischen Bereich zukünftig mehr Aufmerksamkeit zu widmen. Entsprechend ist das Bamberger Unternehmen Ofa, Hersteller medizinischer Kompressionsstrümpfe, Bandagen und Orthesen, zum 1. Juli 2017 SPECTARIS-Mitglied geworden.

Die Kompressionstherapie ist eine seit vielen Jahren bewährte Methode zur Behandlung von Venenleiden sowie zur Ödembehandlung. Die konservative Therapie ist Teil der Basisbehandlung und hilft – auch ohne chirurgischen Eingriff – den Zustand zu verbessern. Kompressionsstrümpfe werden zudem zur Prävention eingesetzt, um Venenerkrankungen vorzubeugen. Bei der Kompressionstherapie wird das venöse Beingefäßsystem durch lokalen permanenten Druck von außen verengt und so eine Steigerung der Fließgeschwindigkeit des Blutes erzielt. Dieser Druck kann entweder durch Bandagen oder durch spezielle Kompressionsstrümpfe erzeugt werden. Durch die gesteigerte Fließgeschwindigkeit des Blutes erhöht sich gleichzeitig der Rückfluss des Blutes zum Herzen, wodurch Ödeme reduziert werden. Positive Nebeneffekte sind die Beschleunigung der Abheilung eventueller Wunden, das Vorbeugen gegenüber Rezidiven sowie Thrombosen. All dies führt letztlich zu einer erhöhten Lebensqualität des Patienten.

„Mit Ofa Bamberg zählen wir seit Anfang Juli einen der führenden Hersteller von Kompressionsstrümpfen und Bandagen zu unseren Mitgliedern. Damit erweitern wir nicht nur das Spektrum an Medizinprodukten und Hilfsmitteln, das von SPECTARIS-Mitgliedsunternehmen repräsentiert wird. Vielmehr nehmen wir dies zum Anlass, uns in unserer Verbandsarbeit verstärkt auch diesem wichtigen Therapiebereich zu widmen“, so Marcus Kuhlmann, Leiter des Fachverbandes Medizintechnik bei SPECTARIS.

Ansprechpartner

Marcus Kuhlmann
Leiter Fachverband Medizintechnik
Fon 0 30 41 40 21-17