english 
SPECTARIS vereint den Hightech-Mittelstand Deutschlands, dessen Produkte auf Optik und Präzisionstechnik basieren.
Der SPECTARIS-Fachverband Consumer Optics vereinigt Hersteller und Großhändler von Brillengläsern, Brillenfassungen und Zubehör
Der SPECTARIS-Fachverband Photonik vertritt Hersteller von Lasern und Optischen Komponenten
Der SPECTARIS-Fachverband Medizintechnik vertritt Unternehmen des Investitionsgüter- und Hilfsmittelsektors
Die SPECTARIS-Fachgruppe Analysen-, Bio- und Labortechnik vertritt Hersteller von Laborgeräten

Veranstaltungen

„Welche Chancen bieten sich in einem einerseits stark regulierten, andererseits stark wachsenden Markt für medizinische Hilfsmittel?“ Diese Frage stand im Mittelpunkt des dritten Trendforums Hilfsmittel des Medizintechnik-Branchenverbandes SPECTARIS am 17. Januar in Berlin. Die Referenten des Tages näherten sich vor über 150 Besuchern den Antworten aus verschiedenen Blickwinkeln. Einigkeit bestand darin, dass sich der Patient mehr und mehr zum Kunden der Hilfsmittel-Hersteller und des Sanitätsfachhandels entwickelt.

„Die Hilfsmittelbranche steht vor großen Herausforderungen. Umso notwendiger ist es, dass das SPECTARIS-Hilfsmittelforum Antworten auf diese Fragen gibt“, sagte SPETARIS-Geschäftsführer Tobias Weiler. Insbesondere langfristige Trends zu strategischen Themen wie Vertrieb und Marketing, aber auch zur Stärkung des Privatmarktes bildeten die Schwerpunkte der Veranstaltung.

Die ehemalige Bundesgesundheitsministerin Andrea Fischer ging auf die Frage ein, wie das Interesse der Krankenkassen an einer wirtschaftlichen Versorgung einerseits und der gemeinsame Wunsch von Ärzten, Kassen und Patienten an einer hohen Versorgungsqualität andererseits in Einklang gebracht werden können. Sein Erfolgsrezept stellte Werner Kieser, Gründer und Vorstandsvorsitzende der Kieser Training AG vor: Eine Nische für sich identifizieren und besetzen sowie auf seine Kernkompetenzen konzentrieren.

Der Designdirektor des Porsche Design-Studios in Zell am See, Christian Schwamkrug zeigte auch anhand von Beispielen aus der Medizintechnik, wie ein exklusives Design mit hochwertigen Materialien und innovativer Formgebung funktionalen Produkten einen einzigartigen Charakter verleiht. Frank Stauss, Geschäftsführer und Kreativchef der Werbeagentur BUTTER. warnte vor der Gefahr, die einem Markt ohne Marken droht. Wer sich zum ersten Mal mit Hilfsmitteln befassen muss, stößt auf keine ihm bekannte Marke. Doch er gab auch Ideen mit, wie man auch in einem regulierten Markt eine starke Marke schaffen und mit einem optimalen Markenprofil Kunden gewinnen und damit dauerhaft an sich binden kann.

Anregungen und strategische Überlegungen zur bestmöglichen Positionierung des Unternehmens in einem stark umkämpften Markt präsentierte der Wirtschaftsexperte Peter Sawtschenko, ehe die Marketingexpertin Dr. Kerstin Weihe anhand von praktischen Beispielen aufzeigte, wie man langfristige Kundenbindung erreichen kann.

„Das Trendforum Hilfsmittel hat sich zu einer festen Branchengröße etabliert und wird auch weiterhin fest im Dienstleistungsangebot von SPECTARIS verankert sein“, so Tobias Weiler. Das nächste Trendforum Hilfsmittel findet am 20. März 2012 in Berlin statt.

Bilddownload: Die Referenten des Trendforum Hilfsmittel 2011

Andrea Fischer
Werner Kieser
Christian Schwamkrug
Frank Stauss
Peter Sawtschenko
Dr. Kerstin Weihe

Veranstaltungs-Informationen

Ansprechpartner