english 
Der SPECTARIS-Fachverband Consumer Optics vereinigt Hersteller und Großhändler von Brillengläsern, Brillenfassungen und Zubehör

Veranstaltungen

Firmenprofile

5micron GmbH

Rudower Chaussee 29
12489 Berlin

Fachbereich

Industrielle Messtechnik, Sensorik

Selbstdarstellung

Höchste Ansprüche an Materialien und deren Oberflächen kommen aus ganz unterschiedlichen Branchen und Industrien, wie z.B. Luftfahrt oder Automobil. Aber auch die Daten / Kenntnisse / Informationen zur Veränderung des Materials im Laufe Ihres Einsatzes (des ‚Lebenszyklus‘) sind entscheidende Faktoren für die Funktionalität.

Die 5micron GmbH ist ein junges Unternehmen mit Sitz in Berlin-Adlershof seit Januar 2015. Das 7-köpfige Team entwickelt optische Messmethoden und Systeme derzeit vor allem für außergewöhnliche Anwendungsgebiete wie:

  • Hoch präzise Messungen auf großen oder entfernten Objekten
  • Geometrische Vermessung von unzugänglichen Oberflächen
  • Geometrische Vermessung in schweren Umweltbedingungen

Portfolio

Das aktuelle Portfolio der 5micron GmbH teilt sich in zwei Geschäftsfelder:

1. Oberflächen-Messtechnik     2. Spezial-Beleuchtungssysteme

Im Geschäftsfeld der Oberflächenmesstechnik werden vor allem für die Luftfahrtindustrie Entwicklungsprojekte für Kunden umgesetzt, die auf optischen Methoden basieren. Die Methoden sind:

  • Deflektometrie (Geometrische Messungen (Maße wie z.B. Längen, Torsion, Rauheit, ...)). Auflösung: 50µm
  • Schattenwurfmethode (Defektinspektion (IO / NIO – Entscheidung)). Auflösung 20µm
  • Musterprojektion (Analyse der Oberflächen-struktur / Topografie) Auflösung 5µm
  • Dunkelfeldmethode (Befundung von Oberflächen)


Seit September 2017 fliegt ein von 5micron GmbH entwickeltes Messsystem für Airbus in einer A340 mit: Es ist ein Bestandteil des ‚flying Laboratory‘ für die Untersuchung von laminarer Strömung. Es vermisst Flügeloberflächen des Flugzeuges während des Fluges in 10 m Abstand und überwacht speziell Veränderungen auf wenige Mikrometer genau. Ein weiteres Beispiel für ein miniaturisiertes Messsystem wurde für einen Triebwerkshersteller entwickelt, bei dem die Mess-Technologie für minimal-invasive Inspektionen von Triebwerken per Endoskop mit einer Auflösung von 5µm entwickelt wurde.

Im Geschäftsfeld der Spezial-Beleuchtungssysteme wurde für einen Kunden im e-Mobility-Bereich ein 2D-Positionierungssensor unterstützt durch Datenübertragung per (IR) Lichtblitze umgesetzt. Diese Technologie ermöglicht die Kommunikation und Interaktion von Objekten im Internet der Dinge oder im automatischen und autonomen Fahren im Straßenverkehr.  

Kontakt:

Telefon: 030-565908851