SPECTARIS-INFOLETTER
Ausgabe 04/2016

2. Deutscher Contactlinsen Congress (DCC) stärkt die Marktdurchdringung

Am 17. und 18. April fand im Frankfurter Kap Europa die 2. Auflage des Deutschen Contactlinsen Congress, kurz DCC, statt. Initiiert wurde er von neun Mitgliedsfirmen unseres Fachbereichs Kontaktlinsen. 389 Teilnehmer nutzten die wissenschaftlich und unternehmerisch ausgerichteten Vorträge zur Fortbildung. Ziel der Veranstaltung ist es, der Kontaktlinse in Deutschland zu mehr Erfolg zu verhelfen und ihre Marktdurchdringung zu fördern. Bereits kurz nach dem 1. DCC im Mai 2014 hatten sich die Veranstalter entschlossen, eine 12-monatige Feldstudie durchzuführen. Es galt nachzuweisen, dass eine Steigerung des Kontaktlinsen-Umsatzes „jederzeit möglich“ ist. Die Ergebnisse, die der Unternehmensberater Norbert Medelnik beim DCC in Frankfurt vorstellte, überzeugten: Im Schnitt konnten die fünf teilnehmenden Augenoptiker 11,1 Prozent Umsatzsteigerung erlangen. Ein Kandidat brachte es sogar auf eine Steigerung von 44,7 Prozent. Die Riege der Referenten war im Sinne von Infotainment bunt gemischt und durchweg hochkompetent: Angefangen bei dem aus dem Fernsehen bekannten Wissenschaftskomiker Vince Ebert bis zu den branchenintern renommierten KL-Spezialisten Dr. Stefan Bandlitz (HFAK) und Dr. Heiko Pult. Dass Verkaufen viel mit der inneren Einstellung zu tun hat, bewiesen die Top-Speaker Sandra Schubert und Regina Först ebenso charmant wie überzeugend. Als besonders gelungen wurde die Premiere der vier parallelen Workshops am zweiten Kongresstag verbucht. Von den „Kundenbedürfnissen“, der „Spaltlampenuntersuchung“ über den „Tränenfilm“ bis zur „Kundenloyalität“ verfolgten die Teilnehmer die gebotene imaginäre „Kunden-Reise“.

Ansprechpartner

Peter Frankenstein
Leiter Fachverband
Consumer Optics
Fon 0 30 41 40 21-24