english 
SPECTARIS vereint den Hightech-Mittelstand Deutschlands, dessen Produkte auf Optik und Präzisionstechnik basieren.
Der SPECTARIS-Fachverband Consumer Optics vereinigt Hersteller und Großhändler von Brillengläsern, Brillenfassungen und Zubehör
Der SPECTARIS-Fachverband Medizintechnik vertritt Unternehmen des Investitionsgüter- und Hilfsmittelsektors
Die SPECTARIS-Fachgruppe Analysen-, Bio- und Labortechnik vertritt Hersteller von Laborgeräten

Veranstaltungen

Photonik 4.0

Photonik 4.0 – Lichttechnische Lösungen für Produktion der Zukunft

Definition

Photonik 4.0 beschreibt die Verknüpfung der Schlüsseltechnologie Photonik mit Trend der umfassenden Digitalisierung der Wirtschaftsprozesse, bekannt unter Industrie 4.0 bzw. Industrial Internet of Things. Dabei werden zwei Sichtweisen unterschieden.

Aktive Sicht: Die Integration von Photonik-Lösungen in das Organisationskonzept Industrie 4.0.

Reaktive Sicht: Die Umsetzung von Konzepten von Industrie 4.0 in den betriebswirtschaftlichen Abläufen von Unternehmen der Photonik-Industrie.

Einsatzfelder

Photonik-Lösungen können an verschieden zentralen Stellen von Prozessabläufen unter Industrie 4.0 zum Einsatz kommen:

Optische Sensorik: Um umfassende Daten aus den Produktionsabläufen für die digitale Datenverarbeitung zu gewinnen, bedarf es der Messung vielfältiger Parameter, u.a. von Bauteilpositionen, Codierungen, stofflicher Zusammensetzungen, Qualitätsabweichungen etc. Optische Messmethoden zeichnen u.a. durch Schnelligkeit, hohe Datendichte und Robustheit aus

Mensch-Maschine-Interaktion: Der Mensch wird auch in einer digitalisierten Produktionsumgebung für viele Aufgaben schwer ersetzbar sein. Für die unmittelbare, barrierefreie Zusammenarbeit von Mensch und Maschine, zum Beispiel in Form eines Roboters, bedarf des komplexer Sensorik und Aktorik, wobei insbesondere die Bildverarbeitung in Echtzeit ein wichtige Rolle spiel.

Generative Verfahren: Licht als Werkzeug eignet sich hervorragend für die Implementierung in Industrie-4.0-Lösungen. Leistungsstarke Laserstrahlen lassen sich elektronisch gesteuert zum Aufbau von 3D-Objekten aus einem Pulverbett oder zum Laserauftragsschweißen einsetzen.

Photonik-Lösungen sind nicht nur bei der Digitalisierung der industriellen Produktion sondern auch bei der Digitalisierung der Medizintechnik, der Landwirtschaft, des Verkehrs und des Vermessungswesen wesentliche Lösungsbestandteile

Photonik 4.0 betrachtet auch die Integration von Schritten entlang der Wertschöpfungskette bei der Fertigung von optischen Komponenten und Systemen und schließt dabei unterem die Digitalisierung des Einkaufes, der Logistik, Qualitätssicherung und des Vertriebs mit ein.

Veranstaltungen

2015: Forum "Industrie 4.0 in der Optikindustrie"
www.spectaris.de/spectaris-infoletter/aeltere-ausgaben/052015/photonik/forum-industrie-40-in-der-optikindustrie.html

2015: Industrie-4.0-Forum „3D-Druck in der Medizintechnik – Quo vadis?”
http://www.spectaris.de/verband/veranstaltungen/dokumentation/artikel/seite/3d-druck-in-der-medizintechnik-quo-vadis/dokumentation-2.html

2016: SPECTARIS-Forum „Photonik 4.0 – Lichtbasierte Lösungen für die Produktion der Zukunft“, www.spectaris.de/verband/veranstaltungen/foren/artikel/seite/photonik-40/veranstaltungen-4/print.html

Juni 2017: Forum "Photonik 4.0" auf der LASER World of Photonics (Veranstaltungslink folgt)

Nov. 2017: SPECTARIS-Forum „Photonik 4.0 – Lichtbasierte Lösungen für die digitalisierte Medizintechnik“ (Veranstaltungslink folgt)

Umfragen & Ergebnisse

2016: Die Bedeutung von Industrie 4.0 für die SPECTARIS-Industrien
2015: Die Bedeutung von Industrie 4.0 für die SPECTARIS-Industrien

Ihre Ansprechpartner

Dr. Wenko Süptitz
Leiter Fachverband Photonik
Fon 0 30 41 40 21-25
Sophie Heimes
Projektmanagerin Photonik
Fon 0 30 41 40 21-63

Presse

31.01.2017, Berlin
Die deutsche Photonikindustrie präsentiert sich in den USA
German Pavilion auf der Leitmesse „Photonics West“